Fruehsonne.de

Community - Forum / globaler Erfahrungsaustausch
Aktuelle Zeit: Freitag 10. Juli 2020, 18:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 15. Juli 2013, 19:40 
Offline

Registriert: Freitag 14. Juni 2013, 21:04
Beiträge: 64
mich würde mal interessieren, ob es hier unter uns jemanden gibt, der schon einmal eine prophetische eingabe hatte und was da genau passiert. das fragte ich mich nämlich schon immer. nur zu gerne hätte ich früher einmal eine sr-propheten dazu befragt.

um etwas über einen anderen menschen zu sagen braucht es keine prophetie. dazu muss man zusätzlich zu menschenkenntnis nur einigermaßen gut kombinieren können.

ich kann mir nicht helfen, in den inneren bannkreis anderer personen einzugreifen wirkt anmaßend auf mich. wenn jemand was von sich preisgeben möchte, dann kann er das erzählen, sich jemandem anvertrauen.

die bereitschaft, sich auf eingaben / prophezeiungen einzulassen zeigt, dass man bereit ist anderen menschen macht und wohl nicht so einfach überprüfbaren einfluß über einen zu gewähren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 9. Mai 2014, 15:21 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2014, 20:23
Beiträge: 43
konto hat geschrieben:
Hier wurde etwas von den Basiszweck der Prophetie geschrieben.

Nun sind viele Stimmen gegen sogenannten "Drohbotschaften" verlautet.
Heutzutage sind sie verboten und werden auch nicht mehr verteilt
Aber ist das biblisch? -

Jesus selbst hat ja auch Sünden offenbart, was man auch als bedrohlich empfinden konnte. (Eingriff in die Privatssphäre etc...)

Trotzdem war es super!

-----was denkt ihr?



Konto, dieser Dein Beitrag beschäftigt mich schon Wochen lang,
und deshalb reagiere ich hierauf.

Du sagst Drohbotschaften sind heutzutage verboten.
Meine Frage: kann man dem Hl. Geist etwas verbieten? Ich glaube doch nicht.

Entweder Jesus hat durch Seinen Geist gesprochen oder Er ist es nicht gewesen.

Wenn Ihr jetzt auf einmal Drohbotschaften verbieten wollt, ist das ein ganz deutliches Zeichen dass beim Weissagen der menschliche Wille und die menschliche Entscheidung eine große Rolle spielen. Willkür und Beeinflußung ebenfalls.

Du sagst, Jesus hat auch Sünden offenbart. Ja, aber Jesus hat nie einen Sünder verdammt, sondern zu sich gezogen und liebevoll gereinigt und befreit.
Jesus war zornig auf die Pharisäer und Scheinheilige, zu Seinen Nachfolgern sagt er: der Vater selbst hat euch lieb, weil....
ließ es selber mal nach.

Bei den Drohbotschaften und Todesdrohungen wurden keine Sünden offenbart, es waren gar keine konkreten Dinge,
die genannt wurden, es war einfach nur Angstmacherei, ganz grausam und schauderhaft, Es gibt genug Beispiele zu nennen.
Es hatte mit dem Charakter des Propheten zu tun. Nicht alle haben sich so grausam gehen lassen. O, nein. Zum Glück nicht.


Viele Ausgeschiedene fürchten sich immer noch.
Ist das nicht schrecklich.
Und dabei ist es bewiesen, hat sich oft bestätigt, dass echte Sünden dem Propheten nicht gezeigt wurden,
darüber sagte er nichts. Weil es ihm noch keiner erzählt hat? hmmmmm

Und was sagst Du zum folgenden Fall?

Wurde ein Gemeindeglied dem Propheten vorgestellt, wurde etwas über ihr Berufsleben erwähnt,
verstand der Südafrikaner es nicht richtig, verstand es geradezu falsch.
Was meinst Du was beim Weissagen heraus kam?

Ich weiß wovon ich berichte und von wem ich berichte.
Ist einfach zu schlimm um hier nieder zu schreiben.
zeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Mai 2014, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
@piefke
Zitat:
mich würde mal interessieren, ob es hier unter uns jemanden gibt, der schon einmal eine prophetische Eingabe hatte und was da genau passiert. Das fragte ich mich nämlich schon immer. nur zu gerne hätte ich früher einmal eine SR-Propheten dazu befragt.
Mich interessierte das auch, wie das denn ist, wenn der HERR durch einen Menschen spricht.
Zuweilen wurde erklärt, dass es eben nur einem ausgewählten, geheiligten Werkzeug erlaubt sei, sich zu "übergeben". Was auch immer das bedeutet.
Wem übergibt man sich denn da? Es gibt mehrere Möglichkeiten:
1. Dem eigenen d.h. persönlichen Geist
2. Einem Geist, der dem Heiligen Geist widerspricht
Übergeben an den Heiligen Geist kann man sich gar nicht, wenn man denn so geheiligt ist und ständig "übergeben" wie die untere Kaste der Hausgenossen das bis zur Vergasung lernen musste.
Jesus sagt, dass der (Heilige) Geist redet, was er vom Vater hört und der Heilige Geist redet gemäss den Früchten des Geistes in Gal. 5.

Zitat:
Um etwas über einen anderen Menschen zu sagen, braucht es keine Prophetie. Dazu muss man zusätzlich zu Menschenkenntnis nur einigermaßen gut kombinieren können.
Eine sehr einfache Aussage, die vielleicht und ausschliesslich auf SR zutreffen könnte.
Ein echter Prophet aber ist nicht davon abhängig, eine Person zu kennen oder etwas über eine Person zu wissen. Da in SR sogar Spione ihre "Daten" an gewisse Propheten lieferten und Propheten zuweilen Auftragsbotschaften vom Oberpropheten zum ausgeben erhielten, muss die direkte Inspiration solcher Propheten durch den echten Heiligen Geist zu Recht hinterfragt werden.
Dazu meine ich:
Die sogenannte Prophetie, wie sie in der Spätregen-Mission praktiziert wurde, kann nicht zu Vergleichen oder zur Beschreibung von biblischer Prophetie beigezogen werden.
Der Heilige Geist ist sehr, sehr weit ausholend und wirkt auf unzählige Arten und Weisen durch verschiedene Menschen.
Allerdings hat Er 1 Wesensart, die in jeglicher Prophetie jeglicher Art und zu jeder Zeit und an jedem Ort und unter allen Umständen vorhanden sein muss, nämlich:
Die Liebe zu Menschen, um sie näher zu ziehen oder vorwärts zu bringen oder ihnen Rat zu geben oder zu ermutigen oder um ihr Wachstum zu fördern usw.

Zitat:
Ich kann mir nicht helfen: In den inneren Bannkreis anderer Personen einzugreifen, wirkt anmaßend auf mich.
Wenn jemand was von sich preisgeben möchte, dann kann er das erzählen, sich jemandem anvertrauen.
Die Bibel sagt ja, dass alle prophezeien können und dass alle nach der Gabe der Weissagung trachten sollen.
Aber nicht darnach trachten, wie in SR, wo Weissagung mit Macht, Geld, götterähnlichem Ansehen, institutioneller Autorität, besserem Essen usw. einher ging.

Zitat:
Die Bereitschaft, sich auf Eingaben / Prophezeiungen einzulassen, zeigt, dass man bereit ist, anderen Menschen Macht und wohl nicht so einfach überprüfbaren Einfluß über einen zu gewähren.

Wobei wiederum die SR-Prophetie nicht zu Vergleichen geeignet ist. Denn Prophetie muss wie eine Mahlzeit geprüft werden, darüber darf man nachdenken, beten und sie anschliessend schlucken oder zur Seite legen. Denn ohne diese Vorgänge (Filter) wird negativer und/oder vergifteter Prophetie Tür und Tor zu Missbrauch und Zerstörung geöffnet.
____________________________
Du möchtest ein Beispiel, kein Problem, es gibt derer Tausende:

Vor etwa einem Jahr war ich in Albstadt bei einer mehrtägigen Konferenz mit etwa 200 Teilnehmern.
Die Menschen wurden aufgerufen, sich in diverse Aktionsgruppen aufzuteilen, wie Musik / Tontechnik / Malerei / inspiriertes Schreiben / Redetalente.
Ich schloss mich kurz entschlossen dem Inspirierten Schreiben an. In dieser Gruppe waren Leute, die ich noch nie gesehen habe.
Wir haben uns einander kurz vorgestellt und dann gegenseitig füreinander gebetet, und waren uns bewusst, dass der Heilige Geist uns auch beim beten inspirieren kann. Als ich mit einer weiteren Person zusammen dran war, mit einer jungen Schriftstellerin für ihre Kinderbücher zu beten, sah ich plötzlich einen hell leuchtenden, weissen Stab, wie eine Neonröhre - und zwar von ihrer Hüfte bis zum Kinn.
Ich sagte ihr: Du, ich sehe diesen leuchtenden Stab . . .
Und dann sagte ich ihr: Das bedeutet, dass deine Erleuchtung, um Bücher zu schreiben, aus deinem Innersten (Bauch) und deinem Herzen kommt. Der menschliche Verstand wird dabei nicht erleuchtet und hat auf das Verfassen deiner Bücher keinen Einfluss.
Sie fing gleich an zu weinen. Aber wir wussten nicht wieso.
Dann sagte sie, sie hätte solche Angstgefühle gehabt, wegen der Kinder, welche ihre Bücher lesen würden, dass diese nicht ihr Kopfwissen zu lesen bekämen, sondern Schilderungen aus dem Herzen Gottes, eben das, was die Kinder brauchen.
Und sie weinte vor Freude und sagte: Jetzt weiss ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin und gelassen schreiben kann, denn Gott erleuchtet mich von innen mit richtigen Einfällen und ich weiss jetzt, dass ich keine Angst vor meinem Verstand haben muss, dass der sich in meine Bücher einmischen kann.
Das ist familiäre Prophetie, nicht Schande und Drohung vor "Hausgenossen und Gemeinde", nicht Zorn oder Vorwürfe, sondern liebende Richtungsgebung und Trost.
Wie gesagt: Der Heilige Geist wirkt auf so mancherlei Art, und es ist eine Freude, dabei zu sein.
Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 12. Juni 2020, 16:40 
Offline

Registriert: Montag 8. Juni 2020, 12:16
Beiträge: 5
Wichtig ist hier zu verstehen, dass es zwei Arten von Prophetie gibt.

1. biblische Prophezeiuung (von Gott niedergeschrieben und festgehalten, zeitlos und für jede Generation gültig)

2. Prophezeiuung durch einen Menschen. (Hier ist eher Vorsicht geboten, da es sein kann, dass der sog. Prophet
unter menschlichem Einfluss steht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum