Fruehsonne.de

Community - Forum / globaler Erfahrungsaustausch
Aktuelle Zeit: Samstag 4. Juli 2020, 04:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was dafür spricht! - Pro Argumente
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 10. Juni 2013, 21:26 
Offline

Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 08:24
Beiträge: 5
Hier wurde etwas von den Basiszweck der Prophetie geschrieben.

Nun sind viele Stimmen gegen sogenannten "Drohbotschaften" verlautet.
Heutzutage sind sie verboten und werden auch nicht mehr verteilt
Aber ist das biblisch? -

Jesus selbst hat ja auch Sünden offenbart, was man auch als bedrohlich empfinden konnte. (Eingriff in die Privatssphäre etc...)

Trotzdem war es super!

-----was denkt ihr?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 10. Juni 2013, 21:50 
Offline

Registriert: Montag 10. Juni 2013, 18:47
Beiträge: 4
konto hat geschrieben:
Hier wurde etwas von den Basiszweck der Prophetie geschrieben.

Nun sind viele Stimmen gegen sogenannten "Drohbotschaften" verlautet.
Heutzutage sind sie verboten und werden auch nicht mehr verteilt
Aber ist das biblisch? -

Jesus selbst hat ja auch Sünden offenbart, was man auch als bedrohlich empfinden konnte. (Eingriff in die Privatssphäre etc...)

Trotzdem war es super!

-----was denkt ihr?



Hallo konto,
erst einmal willkommen hier bei der Frühsonne.Schön daß du da bist :D

Für mich ist bzw.war eine Botschaft mit Sündenoffenbarung keine Drohbotschaft.
Eine Drohbotschaft bekamen viele von uns,als bekannt wurde,daß der/die Betroffene aus dem GH gehen wollte.
Meist mit Erfolg,denn wenn es Familienväter waren,machten sie einen Rückzieher und blieben als billige Arbeitskraft der Mission erhalten.Oder wenn man sich gegen die Oberen und ihren Lakaien zur Wehr setzte und nicht alles als Gott gegeben hinnahm.Dann prasselte es solche Botschaften von Elend und Hölle,meist solange,bis man bereit war Buße zu tun.In dem gegeben Fall gewann die andere Seite.Je nach Botschaft ging es sehr schnell,das Nachgeben.
Ob solche Botschaften ein Segen gewesen sind?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 10. Juni 2013, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 17:06
Beiträge: 177
konto hat geschrieben:
Hier wurde etwas von den Basiszweck der Prophetie geschrieben.

Nun sind viele Stimmen gegen sogenannten "Drohbotschaften" verlautet.
Heutzutage sind sie verboten und werden auch nicht mehr verteilt
Aber ist das biblisch? -

Jesus selbst hat ja auch Sünden offenbart, was man auch als bedrohlich empfinden konnte. (Eingriff in die Privatssphäre etc...)

Trotzdem war es super!

-----was denkt ihr?

Grüß dich konto,
weißt du das sicher, dass es heute keine "Droh- oder Erniedrigungsbotschaften" mehr gibt? Ich fände es sehr gut, wenn dem so wäre!
Wenn Droh- oder Erniedrigungsbotschaften biblisch wären, dann würde ich sie für mich ausklammern und als nicht mehr zeitgemäß bezeichnen. Wir haben längst hochwertige kommunikative Möglichkeiten und Techniken um mit Fehlverhalten und Konflikten lösungsorientiert umzugehen. Frühe Wertevermittliung, Feedbackregeln und ausgereifte Konfliktlösungsstrategien machen bloßstellende Sündenoffenbarungen überflüssig.
Berechtigen Jesu Taten und Offenbarungen zu manipulierenden Botschaften und Handlungen? Wenn mir Fehlverhalten an mir selbst oder anderen auffällt, dann gehe ich damit um. Korrigiere mich oder mache andere auf ihr Verhalten aufmerksam. Das Leben besteht aus Lernprozessen. Wir lernen von- und miteinander.

Beste Grüße,
Pünktchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:46
Beiträge: 49
Ein Pro-Argument wäre für mich, wenn es echte Propheten gäbe.

Woran erkennt man echte Prophetie?

Wenn Gott zu einem Menschen in einer Sprache spricht, die der Prophet selbst nicht spricht oder versteht; soetwas habe ich schon erlebt. Leider gibt es soetwas in der heutigen Zeit nicht mehr.

Und Drohbotschaften sind absolut nicht Vergangenheit, sie gibt es auch heute noch in SR.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 17:06
Beiträge: 177
Struppi hat geschrieben:
Ein Pro-Argument wäre für mich, wenn es echte Propheten gäbe.

Woran erkennt man echte Prophetie?

Wenn Gott zu einem Menschen in einer Sprache spricht, die der Prophet selbst nicht spricht oder versteht; soetwas habe ich schon erlebt. Leider gibt es soetwas in der heutigen Zeit nicht mehr.

Und Drohbotschaften sind absolut nicht Vergangenheit, sie gibt es auch heute noch in SR.

Struppi, bist du dir sicher, dass diese Person diese andere Sprache wirklich nicht beherrschte? Vielleicht wusstest du nur nicht davon? Nicht falsch verstehen bitte, ich hinterfrage lediglich ;) .

An was liegt es dann, dass manche sagen, dass es keine Drohbotschaften mehr gäbe?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 14. Juni 2013, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:46
Beiträge: 49
Pünktchen hat geschrieben:
Struppi hat geschrieben:
Ein Pro-Argument wäre für mich, wenn es echte Propheten gäbe.

Woran erkennt man echte Prophetie?

Wenn Gott zu einem Menschen in einer Sprache spricht, die der Prophet selbst nicht spricht oder versteht; soetwas habe ich schon erlebt. Leider gibt es soetwas in der heutigen Zeit nicht mehr.

Und Drohbotschaften sind absolut nicht Vergangenheit, sie gibt es auch heute noch in SR.

Struppi, bist du dir sicher, dass diese Person diese andere Sprache wirklich nicht beherrschte? Vielleicht wusstest du nur nicht davon? Nicht falsch verstehen bitte, ich hinterfrage lediglich ;) .

An was liegt es dann, dass manche sagen, dass es keine Drohbotschaften mehr gäbe?

Nun möchte ich gerne etwas verspätet auf deine Frage antworten.
Da ich die Person kenne und es eine Sprache ist, die man nicht so einfach lernen kann und die betreffende Person diese Sprach bis zum heutigen Tage nicht spricht oder versteht, darum war es für mich so echt und gewaltig; und alle Anwesenden der Ausländergruppe waren erstaunt, dass es eine solche perfekte und fehlerfreie Aussprache war und das mit Worten, welche eigentlich nur ältere Leute noch kennen.

Manche sagen es gäbe keine Drohbotschaften mehr, weil es so von FvV verkündet wird.
Die Realität sieht jedoch ganz anders aus und es sind Drohbotschaften selbst aus der jüngsten Vergangenheit bekannt und nachweisbar; leider!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 14. Juni 2013, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 17:06
Beiträge: 177
Struppi hat geschrieben:
Pünktchen hat geschrieben:
Struppi hat geschrieben:
Ein Pro-Argument wäre für mich, wenn es echte Propheten gäbe.

Woran erkennt man echte Prophetie?

Wenn Gott zu einem Menschen in einer Sprache spricht, die der Prophet selbst nicht spricht oder versteht; soetwas habe ich schon erlebt. Leider gibt es soetwas in der heutigen Zeit nicht mehr.

Und Drohbotschaften sind absolut nicht Vergangenheit, sie gibt es auch heute noch in SR.

Struppi, bist du dir sicher, dass diese Person diese andere Sprache wirklich nicht beherrschte? Vielleicht wusstest du nur nicht davon? Nicht falsch verstehen bitte, ich hinterfrage lediglich ;) .

An was liegt es dann, dass manche sagen, dass es keine Drohbotschaften mehr gäbe?

Nun möchte ich gerne etwas verspätet auf deine Frage antworten.
Da ich die Person kenne und es eine Sprache ist, die man nicht so einfach lernen kann und die betreffende Person diese Sprach bis zum heutigen Tage nicht spricht oder versteht, darum war es für mich so echt und gewaltig; und alle Anwesenden der Ausländergruppe waren erstaunt, dass es eine solche perfekte und fehlerfreie Aussprache war und das mit Worten, welche eigentlich nur ältere Leute noch kennen.


Das ist wirklich verblüffend und erstaunlich. Wie war die Botschaft dann stimmungsmäßig - eher positiv ?

Struppi hat geschrieben:
Manche sagen es gäbe keine Drohbotschaften mehr, weil es so von FvV verkündet wird. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus und es sind Drohbotschaften selbst aus der jüngsten Vergangenheit bekannt und nachweisbar; leider!

Komisch. Schlägt da der Unterschied zwischen Theorie und Praxis zu? ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 15. Juni 2013, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:46
Beiträge: 49
Ich möchte das mal so ausdrücken:
Propaganda und Praxis passen nicht zusammen.
Man handelt anders als man redet und somit bewahrheitet sich das, was FvV sagte:
„Wir versuchen den Gesetzen des Landes Genüge zu tun, intern bleibt es Spätregen wie es immer war; mit anderen Worten, Prophetien wie eh und je!“


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 16. Juni 2013, 14:27 
Offline

Registriert: Freitag 14. Juni 2013, 21:04
Beiträge: 64
Struppi hat geschrieben:
Ich möchte das mal so ausdrücken:
Propaganda und Praxis passen nicht zusammen.
Man handelt anders als man redet und somit bewahrheitet sich das, was FvV sagte:
„Wir versuchen den Gesetzen des Landes Genüge zu tun, intern bleibt es Spätregen wie es immer war; mit anderen Worten, Prophetien wie eh und je!“

oha,oha, dann ist ja alles klar. sind herr dr.hemminger diese töne bekannt? wären eventuell für zukünftige einschätzungen und beurteilungen interessant.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 17. Juni 2013, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:48
Beiträge: 31
Wohnort: Deutschland
piefke hat geschrieben:
oha,oha, dann ist ja alles klar. sind herr dr.hemminger diese töne bekannt? wären eventuell für zukünftige einschätzungen und beurteilungen interessant.


Interessiert es Dr.Henniger, ob prophetiert wird oder nicht? Sicher nicht, denn die Prophetie als solche gibt doch keinen Hinweis auf ein sektierisches Verhalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum