Fruehsonne.de

Community - Forum / globaler Erfahrungsaustausch
Aktuelle Zeit: Donnerstag 1. Oktober 2020, 08:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 15. August 2013, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:48
Beiträge: 31
Wohnort: Deutschland
Hallo ihr Alle, schaut mal, was ich durch absolutem Zufall gefunden habe.
Wer will, kann sich selbst ein Bild machen.
Um feedback wird gebeten :)
http://www.kingschambers.org/ressourcen ... -merkmale/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 16. August 2013, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 146
Auch mir bleibt aktuell wenig Zeit.
Habe mir aber mal die pdf-Version runtergeladen und wenigstens die Überschriften und einige Zeilen dazu überflogen.

Da gibt's nach meinen ersten Eindrücken viel, was auch auf SR zutrifft.
Wohlverstanden:
Der Vortrag wurde nicht speziell als Pfeil gegen die Spätregen-Mission verfasst.
Sondern offenbart eine Taktik, die weltweit gleiche bis ähnliche Merkmale und Früchte hervorbringt.


Und darum meine ich:
Aus diesem Vortrag, aber auch aus andern Büchern und Erlebnisberichten geht klar hervor, dass der Verführer alles versucht, um in jeden Winkel einzudringen, wo er offene Türen findet, um dort satanisches Gift, Sünde, teuflische Beziehungen, Unruhe, Spannungen und Spaltungen usw. usw. zu verbreiten.

Seine Vorgehensweisen sind immer dieselben:
1. Menschen an Knotenpunkten zur Sünde zu verführen, und somit erpressbar und labil zu machen.
2. Falsche Brüder auf dem Boden von Sünde und Durcheinander ins Innere einer Organisation einzuschleusen, welche Führungsfunktionen übernehmen.
3. Diese Falschen (SR-Wort: Falscheingekrochenen) agieren dann vor allem gegen Aufrichtige und seriöse Menschen, welche ihren Wandel vor Gott und Menschen transparent führen.
4. Sie versuchen, Einfluss auf Entscheide auf Führungsebene zu nehmen und diese mit Hilfe von Erpressung durchzusetzen.
5. Falscheingekrochene, welche aus dem Fleisch leben und göttliches Leben verleugnen durch ihre Taten, auch falsche Propheten und Lehrer sind immer gebunden mit Egoismus, Geldgier, Ehebruch und sexuellen Abirrungen, Unbarmherzigkeit und Verhärtung von Geist und Seele gegen Gott und Menschen.
Für Verführer haben die Kleinen, die Opfer keine Berechtigung zum leben, keinen Wert und sind nur dazu da, um immer wieder zertreten zu werden.

Mir geben solche Merkmale schwer zu denken (auch hinsichtlich der personellen Zusammensetzung des SR-Zentralkomitees in Jatniël) und
machen es mir schwer, spontan und frei zu bezeugen, dass die Spätregen-Mission keine extrem gefährliche Sekte ist.

Die gleiche Auffassung hege ich aber auch gegenüber allen andern Organisationen, Vereinen, Gruppierungen, welche sich durch obige Merkmale und Früchte zu erkennen geben.
Ich will lieber nicht wissen, wie viele es davon weltweit gibt, denn ich habe auf meinen eigenen geistlichen Weg zu achten, und zusammen vorwärts zu gehen mit solchen, welche die Wahrheit aus reinem Herzen lieben.

Anfügen möchte ich, dass es weltweit auch viele aufrichtige Gläubige gibt, die aktuell aus irgendeinem Grund in abgeirrten Organisationen sich befinden oder da hinein geboren worden sind.
Wir lehnen keine Menschen ab, sondern die verantwortlichen Systeme, die im Kern den Heiligen Geist bekämpfen und missbrauchen.
Und von Menschen geduldet und hartnäckig verteidigt werden.
Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. August 2013, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Guten Tag allerseits! :)

Ich bin da vorsichtig. Manche wettern gegen Sekten und merken nicht, dass sie selbst in ähnlichen Strukturen stecken.

Aus theologischer Sicht sind Sekten Gruppierungen, die sich von einer größeren Religionsgemeinschaft abgespaltet haben. Sie meinen aufgrund "neuer" Offenbarungsquellen den einzig wahren Weg zum Heil oder zur Erlösung zu kennen und bewerten oft einzelne Glaubensaspekte über.

Umgangssprachlich werden Gruppen oder Organisationen, die psychologisch subtilen Techniken der Bewusstseinskontrolle einsetzen, um Menschen in ihre Abhängigkeit zu bringen, als Sekten bezeichnet. Diese Bewusstseinskontrolle ist der kleinste gemeinsame Nenner dieser Gruppierungen, die Art und Weise ist sehr unterschiedlich.

Ich hörte schon häufiger die Frage, was genau den Unterschied zwischen Religion und Sekte ausmacht und ehrlich gesagt, ich tue mich schwer mit einer handfesten und vernünftigen Antwort.
Inwiefern sind Religionen (egal ob Christentum, Judentum, Islam oder sonstige) so viel anders als Sekten? Worin unterscheiden sie sich?
Alle glauben sie auf ihre Art an eine höhere Macht und stellen Regeln für das Leben auf. Alle glauben sie, dass ihr Glaube der richtigste sei.

Wer weiß, ob aus einer heutigen Sekte später nicht auch mal eine anerkannte Glaubensrichtung wird?

Ich hab'mir den Link angeschaut und leider werde ich den Eindruck nicht los, dass zu viele sich zu wichtig und auserwählt fühlen, Gottes Königreich auf Erden zu errichten. Ob ihm das so gefällt, wenn Menschen sich so wichtig nehmen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. August 2013, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Meine Fragen sind als das, was sie sind zu verstehen, als Fragen. Ich möchte Religionen nicht unterstellen, dass sie Sekten sind, aber trotzdem näher beleuchten, worin die Unterschiede liegen.
Auch Gruppen, die vor sektiererischem Verhalten warnen, müssen sich selbst überprüfen, inwiefern sie von sich selbst behaupten auf dem einzig richtigen Wege zu sein.

So schnell wird auf andere gezeigt und vor anderen gewarnt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. August 2013, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Kaleb hat geschrieben:
3. Diese Falschen (SR-Wort: Falscheingekrochenen) agieren dann vor allem gegen Aufrichtige und seriöse Menschen, welche ihren Wandel vor Gott und Menschen transparent führen.

Hallo Kaleb,

das ist so oder so nicht in Ordnung, auch unabhängig der Klassifizierung "Sekte".
Den Wandel vor Gott und den Menschen transparent zu führen geht eigentlich nur mit Überprüfbarkeit. Dass manches wie die Geistesgaben (Prophetie) nicht überprüfbar ist, macht die Transparenz schwer(er).
Manchmal habe ich den Eindruck, dass gerade die Gemeinschaften am meisten Sektenmerkmale aufzeigen, die behaupten keine zu haben, die unbedingt nicht als Sekte bezeichnet werden möchten.
Kaleb hat geschrieben:
4. Sie versuchen, Einfluss auf Entscheide auf Führungsebene zu nehmen und diese mit Hilfe von Erpressung durchzusetzen.

Verwerflich! Absolut!
Kaleb hat geschrieben:
5. Falscheingekrochene, welche aus dem Fleisch leben und göttliches Leben verleugnen durch ihre Taten, auch falsche Propheten und Lehrer sind immer gebunden mit Egoismus, Geldgier, Ehebruch und sexuellen Abirrungen, Unbarmherzigkeit und Verhärtung von Geist und Seele gegen Gott und Menschen.

Du meinst diese Negativeigenschaften sind für Sekten typische Kriterien? Schwierig ist nur, dass diese Eigenschaften meist gekonnt versteckt werden, zumindest eine gewisse Zeit lang, meistens zu lange.
Kaleb hat geschrieben:
Für Verführer haben die Kleinen, die Opfer keine Berechtigung zum leben, keinen Wert und sind nur dazu da, um immer wieder zertreten zu werden.

Sehr, sehr böse! Hier wäre ganz wichtig, dass die Kleinen alles tun, um sich zu befreien. Dass sie merken, was geschieht und sich nicht zetreten lassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 19. August 2013, 22:04 
Offline

Registriert: Samstag 20. Juli 2013, 12:49
Beiträge: 17
Dieser Prediger warnt vor Sekten, zurecht. Er betont, dass selbständiges Denken und Fragen in Sekten nicht erwünscht sei. Auch richtig und schrecklich zugleich. Demnach müsste er fur selbständiges Denken und Leben sein. Andererseits predigt er wie man leben soll, gibt vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 24. August 2013, 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 146
Anton hat geschrieben:
Kaleb hat geschrieben:
3. Diese Falschen (SR-Wort: Falscheingekrochenen) agieren dann vor allem gegen Aufrichtige und seriöse Menschen, welche ihren Wandel vor Gott und Menschen transparent führen.
Zitat:
Hallo Kaleb,
das ist so oder so nicht in Ordnung, auch unabhängig der Klassifizierung "Sekte".
Den Wandel vor Gott und den Menschen transparent zu führen geht eigentlich nur mit Überprüfbarkeit. Dass manches wie die Geistesgaben (Prophetie) nicht überprüfbar ist, macht die Transparenz schwer(er).

Damit meinte ich vor allem aufrichtige Hausgenossen, welche aus Gewissenhaftigkeit gegenüber Gott und Werkern und Propheten, denen sie Respekt entgegenbringen, aber auch gegenüber Mithausgenossen und Gemeindegliedern freiwillig alles offen legen. Dafür braucht's kaum Überprüfung.
Dass Prophetie im Sinn des Neuen Testamentes geprüft werden kann und geprüft werden soll, wird dort klar beschrieben.
Auch wird klar gewarnt vor Verführung durch falsche Prophetie.
Da der Platz hier nicht für eine ausführliche Behandlung dieses Themas ausreicht, werde ich nächstens ein Buch (in Deutsch + Englisch) vorstellen, welches mir persönlich sehr viel gab.


Zitat:
Manchmal habe ich den Eindruck, dass gerade die Gemeinschaften am meisten Sektenmerkmale aufzeigen, die behaupten keine zu haben, die unbedingt nicht als Sekte bezeichnet werden möchten.
Leichter ist es, vor andern zu warnen, die eigene Organisation dadurch vielleicht auf Kosten der "anderen" / "schlechteren" als begehrenswert und erhaben über alle Zweifel zu profilieren. Doch genau darin liegt eine der grossen Gefahren, von eigenen Schwächen und Mängeln oder im schlimmsten Fall sogar von eigenen negativen Motiven abzulenken.

Kaleb hat geschrieben:
5. Falscheingekrochene, welche aus dem Fleisch leben und göttliches Leben verleugnen durch ihre Taten, auch falsche Propheten und Lehrer sind immer gebunden mit Egoismus, Geldgier, Ehebruch und sexuellen Abirrungen, Unbarmherzigkeit und Verhärtung von Geist und Seele gegen Gott und Menschen.
Zitat:
Du meinst diese Negativeigenschaften sind für Sekten typische Kriterien? Schwierig ist nur, dass diese Eigenschaften meist gekonnt versteckt werden, zumindest eine gewisse Zeit lang, meistens zu lange.
Diese Folgerung ergibt sich aus den Schilderungen in der Bibel und deckt sich bis in die Gegenwart mit der bedauerlichen Realität.

Kaleb hat geschrieben:
Für Verführer haben die Kleinen, die Opfer keine Berechtigung zum leben, keinen Wert und sind nur dazu da, um immer wieder zertreten zu werden.
Zitat:
Sehr, sehr böse! Hier wäre ganz wichtig, dass die Kleinen alles tun, um sich zu befreien. Dass sie merken, was geschieht und sich nicht zetreten lassen.
Du redest hier von 2 Punkten. Ob die Kleinen und Unwissenden überhaupt in der Lage, sich selbst zu befreien, bezweifle ich. Wer stark ist, soll den Schwächeren helfen, wie letzthin jemand schrieb, dass sie trotz 20 Jahren im Glaubenshaus 99 % ihres Wissens über die wahren Zustände in SR hier im Forum gelernt habe.
Wenn ihnen dieses Wissen gerade auch durch das Forum zugänglich gemacht wird und sie sich damit auseinander setzen - dann liegt es hernach sicher persönlich an ihnen, sich zu bewegen, um aus den Zwängen und Einengungen sich innerlich zu befreien oder zu fliehen. Der Tiger wird zwar laut brüllen wie bisher und versuchen, seinen Einfluss aufrecht zu erhalten, doch seine Kraft wurde durch die Wahrheit gebrochen. Jetzt ist er zahnlos und sein Gebrüll nur eine wacklige Kulisse auf wackligem Fundament.
Und jeder auch nur Halbentschlossene oder Geschwächte ist in der Lage, eine Kulisse aus Seidenpapier zu durchbrechen.

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 6. Juni 2014, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
agnelli hat geschrieben:
Hört euch mal das vom Deutschlandfunk an (2,0' - 17,55'):

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/drad ... 45fed1.mp3

Auch bei Br. Schäfer gab es Sündenbekennen vor einem Zeugen, gehörte man zur auserwählten Braut Jesu, hatte Endzeiterwartung, gab es gottgeleitete Führer etc. etc. Die gleichen Mechanismen der Kontrolle, Manipulation und des Missbrauches. Und am Ende die gleichen zerstörten Menschenleben … .

SR und Schäfers Verein sind dem Wesen nach beides Sekten, mit graduellen Unterschieden und Schwerpunkten. SR ist für mich immer noch eine Sekte, weil sie zwar das viele angerichtete Leid zugegeben haben, aber die Kernursachen weder erkannt noch beseitigt haben.

agnelli
Oh Hilfe, agnelli... so gruselig... einfach abartig...

Warum fallen (wir) Menschen auf solche kranke Birnen rein? Wie könnten sich Menschen davor schützen? Wie kann man Menschen darin unterstützen, sich vor derartigem zu schützen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 20:15
Beiträge: 96
agnelli hat geschrieben:
Imporex, du Heulsuse!

Du kannst dem Ex-Oberpropheten und Ex-Präsidenten P.v.V. heute noch auf den Knien danken! Stell dir vor, der hätte damals auch nur geahnt, dass du mal gegen die Gesalbten des HERRN, die Propheten und ihre unanfechtbaren „Botschaften“ vorgehen würdest: da wärst du Weichei nicht mit abgehackten Händen davon gekommen. Für Fälle wie dich (ok, auch mich) sieht die Spätregen-Sharia nämlich nicht weniger vor, als den NACKTEN KALTEN T O D ! Der P.v.V. hätte dir nämlich die eiskalte und hocheffiziente SR-Killermaschine auf den Hals hetzten müssen: den HEILIGEN GEIST SELBST!! Aber vielleicht war der (S)Ex-Präsident Pieter van Vuuren schon damals zu sehr mit seinen Luxuskarossen und Sexgespielinnen beschäftigt – laut gnadenkinderthread.

Die SR-Gründerin Fraser geilt sich über mehrere Buchkapitel daran auf, wie der Heilige Geist ihre persönlichen und SR-Kritiker regelrecht abschlachtete: zerfetzt oder zermalmt oder niedergestochen oder … . Vollstreckbar sofort oder maximal innerhalb weniger Tage.
Ok, wir müssen fair bleiben: es gab auch mildernde Umstände (sorry, nicht für Wiederholungstäter wie dich, imporex!). Nämlich Kinderlähmung und stark juckende Krätze! Wohlgemerkt, nicht zur Auswahl, diese Strafen gibt’s nur in Kombi – wegen dem besonderen Quälfaktor, weil man sich wegen der Kinderlähmung nicht kratzen kann (!), wie die Oberprophetin Fraser in ihrem Buch über die besonderen Wirkungsweisen des Heiligen Geist dem Rest der Welt erklärt. Das hat ihr wohl der Heilige Geist gezeigt. Was für tiefgehende Offenbarungen, um die die Welt SR beneidet! Opfer der Kinderlähmung mit Krätze war im Fraser Buch ein unartiges Kind (!!), das – verführt durch ein älteres Kind (!!) – sich lustig machte über den SR-Gottesdienst. Ja, das Kind habe diese Sünde sogar bitter bereut (!!), es aber nicht in den Griff gekriegt. Aber immerhin: der Heilige Geist lies das Kind nicht abschlachten. Aber eine Restlähmung blieb zeitlebens zurück – zur Warnung an uns alle!! Und im Anschluss an dieses Beispiel folgert Fraser affenscharf: das sei ein Beweis, dass der Heilige Geist persönlich in SR wirkt! Ja, klingt ziemlich überzeugend. Und so sieht es SR noch heute ohne wenn und aber auf ihren websites: ja lieber Spätregenprophet Martin Illig, Sie haben recht: es war das Wirken des Heiligen Geistes damals. Sie müssen‘s ja wissen, Sie halten sich ja für ein Medium des Fraser-Heiligen Geistes.
Erklärungen, die nur das entschuldigen, was zuvor eh schon in der Zeitung stand bringen nichts, wenn darin die Ursachen weder erkannt, beschrieben noch beseitigt sind.

Die 10 € Frage geht heute mal an den Fraser-Nachfolger, Oberpropheten und Präsidenten der Spätregen Mission Fanie van Vuuren und den Vorsitzenden des Deutschen Zweiges, den Propheten Martin Illig:
Aaaalsooo: wenn der Heilige Geist heute direkt aus dem Himmel heraus zu seinen Spätregen Kindern durch euren Prophetenmund seine unanfechtbaren „Botschaften“ herausrufen lässt … was für einen „Heiligen Geist“ habt ihr da eigentlich? Stimmt die Antwort A, B, C, D oder E (Mehrfachnennung möglich)?

A. Es ist der alte Fraser-Heilige Geist. Er hat uns aber Stein und Bein geschworen, dass er sich 2008 bekehrt hat. Er hat ausbekannt. Beim Fanie. 100 pro!

B. Den alten Fraser-Heiligen Geist haben wir auf den Sperrmüll gegeben und uns bei ALDI einen neuen gekauft (Sonderausführung: „Garantiert mit weniger Quälen“). Prüfung unserer „Botschaften" überflüssig: wir sind doch jetzt die lieben Propheten!

C. Agnelli, du Penner! Es ist der alte Fraser Heilige Geist. Sonst hätten wir in unseren infobriefen, Entschuldigungen etc. ja längst was anderes verkündet. Haben wir aber nicht!

D. Dumme Frage, ist doch abartig den ganzen Fraser- und Prophetenwahnsinn auch nur ansatzweise dem Heiligen Geist in die Schuhe zu schieben. Pssst, das verraten wir aber niemandem: sonst könnte jemand auf die Idee kommen, uns heutige Propheten in Frage zu stellen! Gerade jetzt, wo die scheiß Presse aufgedeckt hat, dass wir gelogen und betrogen haben. Das können wir grad gar nicht brauchen.

E. Es ist der alte Fraser Heilige Geist. Der UBR hat mit ihm verhandelt. Zähneknirschend hat er zugestimmt: derzeit keine Drohbotschaften. Vorrübergehend. Denn es gibt ja wieder Aussichten auf bessere Zeiten – wenn der ganze Hype vorbei ist … .


Sorry Spätregen, heute gibt’s dummerweise mal keinen Publikumsjoker. Die Antwort müsst ihr schon selbst finden.



Agnelli

P.S. Merken sie nicht, wie sie durch ihr bizarres Taktieren ihren Glauben und ihren Gott der Lächerlichkeit preisgeben (agnelli beschreibt nur!)?


Ganz genial beschrieben Agnelli!

Ja sie drehen und winden sich und man sieht, dass sie sich nicht – wie sie immer sagen – dem Heiligen geist unterwerfen, sondern dem Heiligen Geist vorschreiben WIE er sich zu verhalten hat. Es sind nämlich die korrupten Vorstände und Werker, die Spätregen regieren, und eben leider NICHT der Heilige Geist.

Dumm nur, und das ist die Zwickmühle in der die Verantwortlichen stecken, dass sie – auch wenn sie es wollten – nicht wirklich dem grausamen Heiligen Geist von Oma Fraser widersprechen können, denn dann würden sie ja zugeben müssen, dass diese grausame Spätregengrundlage der Oma Fraser auf einer Lüge aufgebaut ist. So bleibt eben alles beim Alten, und sie merken nicht, "wie Agnelli nur beschreibt", dass sie „durch ihr bizarres Taktieren ihren Glauben und ihren Gott der Lächerlichkeit“ längst preisgegeben haben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 29. Juni 2014, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 146
Zitat:
Denn dann würden sie ja zugeben müssen, dass diese grausame Spätregengrundlage der Oma Fraser auf einer Lüge aufgebaut ist.
Worin besteht diese Lüge? Es wurden doch zu Beginn diverse Falschheiten in der damaligen Pfingstgemeinde offenbart. Das scheint mir absolut glaubwürdig.
Dass die 9 Schwestern, wozu Oma Fraser zählte, intensiv um eine erneute Fülle des Heiligen Geistes beteten, ist absolut legitim, bzw. im Sinn der Bibel. Denn der Heilige Geist wurde ja anstelle von Jesus gesandt. Viele sagen: Wir haben das Wort, mehr brauchen wir nicht.

Zitat:
Jesus sagte: Also wird auch mein Vater den Heiligen Geist geben denen, die ihn darum bitten.
Was mir schon vor Jahren auffiel ist die Tatsache, dass der Heilige Geist unter diesen 9 Schwestern damals plötzlich eine davon als Leiterin oder Chefin, oberste Autorität ausgesondert haben soll.
Dies ist nicht im biblischen Sinn des Neuen Testamentes. Es gibt Funktionen, wie z.B. die Apostel oder Propheten sie hatten, oder die Lehrer und Hirten usw.
Doch diese Funktionen sind nie Teil eines hierarchischen Systems mit Unten & Oben.

Wie die Jünger alle als normale Menschen von Jesus aufgenommen und dann später zu Aposteln wurden, (was ja nichts anderes als Gesandte bedeutet) so blieben sie als Menschen bei Jesus und die Worte ihres Meisters galten für sie damals wie für uns heute noch genauso:
Wer unter euch der Grösste sein, der demütige sich unter die andern und diene ihnen.
Jesus war nicht zu gross und war sich nicht zu schade, um dies seinen Jüngern täglich und speziell mit der Fusswaschung zu demonstrieren.

In Spätregen setzte aber mit der Einsetzung eines Menschen (Oma Fraser) als oberste Autorität des Heiligen Geistes (dasselbe wie mit der Einsetzung von Päpsten als autorisierte und in Lehrfragen unfehlbare Stellvertreter Jesu Christi auf Erden) eine sehr verhängnisvolle und folgenschwere Fehlentwicklung ein, die bis heute nicht mehr zu eliminieren war.

Genau wie im päpstlichen System geht's auch in Spätregen seit fast hundert Jahren. Oma Fraser konnte ihre Autorität sozusagen vererben. Zu Beginn mit Antie Sannie ging das noch einigermassen gut. Aber sie wollte ausbrechen aus diesem verderblichen System, denn die Herren Oberwerker begannen, im Hintergrund alle erdenklichen Fäden zu spannen, um in der Firma zu immer mehr Macht und Einfluss zu kommen.
Als dann das Ehepaar P.J.J. + Finnie van Vuuren eingesetzt wurde, begann das grosse Verderben. Denn Antie Finnie, die schon Jahre vor ihrem Mann für diese Tätigkeit einen Auftrag hatte, wurde von ihrem eigenen Mann mit Pillen behandelt, d.h. unter Drogen gesetzt, mit der Begründung, sie sei den Herausforderungen des neuen Leitungspostens nicht gewachsen.
Das war jedoch nichts als eine faule Ausrede. Es ist offensichtlich, dass Oom Pieter alleinige Macht ausüben wollte und sich als der unbesiegbare Platzhirsch im Revier Spätregen betrachtete - und das bis heute, obwohl ihn seine verwerflichen Taten und die seiner Helfershelfer schon längst unglaubwürdig machten.
Interessant ist auch, dass es seit seinem Rücktritt seiner Frau wieder blendend geht, nachdem seine über zwanzig Jahre dauernde Quälung seiner Frau endlich endete.
Auch N. Serfontein, die in seinem Haus bis zu ihrem gewaltsamen Tod arbeitete (sie starb nicht wegen eines Blutgerinnsels im Kopf), wurde von ihm unter Drogen gefügig gemacht, seinen Lüsten nachzugeben.

Und heute ? Ja, heute sitzen die Helfershelfer von damals, die Schirmherren von Verbrechen an Männern, Frauen und Kindern, ja genau diese sitzen jetzt im Zentralkomitee und im UBR.
Das ist der falsche Platz, sie gehören wegen ihrer Diebstähle und Verfehlungen zuallererst abgesetzt.
Der einzige, der am richtigen Platz sitzt, nämlich im Gefängnis, ist Hockie Strauss.

Eine nicht geringe Anzahl von Propheten und Werkern gehört im Grunde genommen ebenfalls hinter Gitter. Denn sie handelten in vielen Fällen zum grossen Schaden der Organisation. (ich nenne sie nicht mehr Mission, denn sie hat ihren Auftrag verfehlt)

In den Statuten von SR Südafrika steht: (sinngemäss)
Zitat:
Wer mit der Organisation SR etwas bereinigen möchte, müsse zuvor anerkennen, dass die aktuelle Leitung der Spätregen-Mission ununterbrochen unter der Leitung des Heiligen Geistes stehe.

Papier nimmt jeden Unsinn geduldig an. Doch Papier ist wertlos, zählen tun Fakten und nicht krankhafte Behauptungen.

Die Kardinäle zusammen mit dem Papst halten auch daran fest, dass sie als Stellvertreter Jesu Christi auf Erden kraft ihres göttlichen Amtes logischerweise nicht irren, wenn sie irgendwelche Dogmen als verbindlich erklären.
Wie z.B. das Dogma der Ehelosigkeit von Priestern. Was weder Gott noch Jesus noch der Heilige Geist je in irgend einer Weise äusserten.
Doch der Papst, der dies einsetzte, wusste es besser. Wer Priester bleiben wollte, musste sich von seiner Frau und seinen Kindern trennen.
Wer trotz seiner Gewissenskonflikte zu seiner Familie stand und ihr treu blieb, der wurde aus dem Priesteramt entfernt und verlor so meistens seine finanzielle Lebensgrundlage.

Obwohl die römisch-katholische Kirche (RKK) das seit ca. 1000 Jahren weiss, will sie keinerlei Korrektur vornehmen.
Auch wenn alle wissen, dass die RKK der grösste Schwulenklub seit Jahrhunderten ist, verteidigt sie ihre vermeintliche Göttliche Autorität.

Und wie ist es in Spätregen? Ein Skandal jagt den andern, eine Offenbarung die nächste.
Ein Finanzbericht den nächsten Gerichtsprozess.

Ehrlich, gibt es einen Unterschied zwischen den beiden Organisationen SR + RKK ?

Einen habe ich heute wieder einmal gelesen auf der SR Homepage. Dort steht:
WIR SIND REICH BESCHENKT.

Und meine Frage: Und die, die nicht mehr dabei sind, sind die auch REICH BESCHENKT ?
Oder sorgt ihr Herren Vorstände genau dafür, dass sie geistlich und finanziell verarmen ?

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum