Fruehsonne.de

Community - Forum / globaler Erfahrungsaustausch
Aktuelle Zeit: Freitag 10. Juli 2020, 18:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Vortrag vom 2. April 2017:
Auf welchem geistlichen Fundament hast du dein Haus gebaut?
Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald

Hallo liebe Leser,
der Vortrag vom 2.4.2017 wurde leider verspätet publiziert. Ich vermute mal wegen der Vorbereitungen auf die Ostertage.
Das hier behandelte Thema gilt zuerst für jeden einzelnen Mensch, dann aber auch für alle Institutionen, Kirchen, Gemeinden, Gruppen usw.
Sind diese Werkzeuge Gottes - oder sind sie nur soziale Auffangeinrichtungen?
Arbeiten sie nach den Prinzipien Gottes oder nach menschlichem Gutdünken und Ermessen?
Weisen sie den Weg zum Himmel oder wollen sie in erster Linie Geselligkeit und soziales Verhalten auf dieser Erde aufbauen?
Diese Erde, die heutzutage näher am Abgrund steht als in den Jahrtausenden zuvor. Zur Zeit Noahs wurde die Erde völlig mit Wasser überflutet.
Die Waffensysteme der Grossmächte dieser Welt sind stark genug, die heutige Menscheit innert Tagen total auszulöschen. Nicht durch Wasser, sondern auch durch die Kraft des Feuers, das alles zu verbrennen imstande ist.
Und hier geht es nicht um all die Einfamilienhäuschen. Sondern es geht um uns. Denn die Bibel sagt:
Wir, unser Geist, Seele und Leib sind Sein Haus, worin Gott wohnt, wenn wir Ihn einladen, in uns zu wohnen und zu wirken.
Wo dieses Leben in einem Menschen wirksam ist und sein Leben durchdringt, da beschützt Gott zur Zeit der Stürme alle Menschen, die ihre Zuflucht bei Ihm, Gott und Jesus Christus gesucht und gefunden haben.
Nicht ihre Besitztümer, ihre Häuser und Autos bleiben schlussendlich unbeschadet stehen, sondern der Geist & das Leben Gottes in ihrem Herzen garantiert die Bewahrung ihres Geistes und ihrer Seele zum ewigen Leben.

Der Link zum Thema: Auf welchem geistlichen Fundament hast du dein Haus gebaut?
http://www.jesus-christus-evangelium.net/Predigten-mp3/DBestaendig_Auf-welchem-geistlichen-Fundament-hast-du-dein-Haus-gebaut_20170402.mp3

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Zum Thema:
Auf welchem geistlichen Fundament hast du dein Haus gebaut?
Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald

Für diejenigen, die
>> lieber LESEN statt HÖREN

Bist du in Yeschua und seinem Wort gegründet oder im geistlichen Treibsand der Ökumene? BotschaftApril 2017
1.Kor.3.11-13: Denn ein anderes Fundament kann niemand legen als das, welches gelegt ist: Jesus Christus. Ob nun einer mit Gold, Silber, Edelsteinen, Holz, Heu oder Stroh auf dem Fundament weiterbaut - eines jeden Werk wird offenbar werden, denn der Tag des Gerichts wird es ans Licht bringen, weil er sich im Feuer offenbart: Wie eines jeden Werk beschaffen ist, das Feuer wird es prüfen.(ZürcherB)
Yeschua ist doch das einzige Fundament: Er ist das Wort GOTTES! Er ist die Wurzel und diese Wurzel trägt dich!
Offbg.22,16b: Ich bin die Wurzel und der Sproß Davids, der leuchtende Morgenstern.
Ps.12,7: Die Worte des Herrn sind reine Worte, in irdenem Tiegel geschmolzenes Silber, siebenmal geläutert.
2.Tim.3,16-17: Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet.
Eph.3,17: dass Christus durch den Glauben in euren Herzen Wohnung nimmt und ihr in der Liebe tief verwurzelt und fest gegründet seid.
Ko1.2,7: verwurzelt in ihm und aufgebaut auf diesem Fundament, gefestigt im Glauben, so wie ihr unterrichtet worden seid, und voller Dankbarkeit. (Zürcher Bibel)

Papst Woitila lehnt die wörtliche Lesart der Bibel, und als für Kinder Gottes geltendes Fundament ab.

Papst Johannes Paul II, erklärte in einem Artikel, der am 25.10.1996 im Südkurier erschien:
"dass die Evolutionstheorie mit dem christlichen Glauben vereinbar sei." Das Papstwort richtet sich gegen fundamentalistische Kreise in der katholischen Kirche, die unverdrossen eine wörtliche Lesart der Bibel vornehmen."

Papst Franziskus sagt dagegen bei der hl. Messe für den hl. Ignatius von Loyola am 1. August 2013: „Kreative Wege einschlagen, die in der Kirche verwurzelt sind »Menschen sein, die in der Kirche verwurzelt sind und in ihr gründen: so möchte uns Jesus. Es kann keine parallelen oder isolierten Wege geben. Ja, Wege der Suche, kreative Wege, ja, das ist wichtig."

Für die kath. Kirche ist die Bibel nicht das einzige Fundament! Die Heilige Schrift ist Gottes Rede, insofern sie unter demAnhauch des Heiligen Geistes schriftlich aufgezeichnet worden ist. Die Heilige Überlieferung aber gibt das Wort Gottes, das von Christus, dem Herrn, und vom Heiligen Geist den Aposteln anvertraut wurde, unversehrt an deren Nachfolger weiter „So ergibt sich, daß die Kirche", der die Weitergabe und Auslegung der Offenbarung anvertraut ist, „ihre Gewißheit über alles Geoffenbarte nicht aus der Heiligen Schrift allein schöpft. Daher sind beide [Bibel und Überlieferung] mit dem gleichen Gefühl der Dankbarkeit und dergleichen Ehrfurcht anzunehmen und zu verehren". [Katechismus der Kath.Kirche, Nr. 81-82] Gebet für Verstorbene; Fegefeuer, Heiligenverehrung, Maria als Mittlerin, usw.

Das Bild vom Hausbau: Matth.7,24-27: Jeder, der diese meine Worte hört und danach handelt, ist einem klugen Mann gleich, der sein Haus auf Fels (auf dem Eckstein) gebaut hat. 25 Da gingen Regengüsse nieder, Sturzbäche kamen, und Winde wehten und warfen sich gegen das Haus, und es stürzte nicht ein. Denn Fels war sein Fundament. 26 Und jeder, der diese meine Worte hört und nicht danach handelt, ist einem törichten Mann gleich, der sein Haus auf Sand* gebaut hat. 27 Da gingen Regengüsse nieder, Sturzbäche kamen, Winde wehten und schlugen gegen das Haus, und es stürzte ein, und sein Sturz war gewaltig. (Zürcher Bibel)

Trügerische Fundamente sind geistlich auf Schwemmsand gebaut: Kath.Kirche, Purpose driven (zweck angetriebene) Church, Seekers sensitiv, Emergent churches, Ökumene, interreligiöser Dialog (ihr Fundament ist Toleranz und gegenseitige Akzeptanz, eine falsche Einheitsbewegung) Menschlichkeit, Brüderlichkeit, Toleranz, falscher Frieden und soziale Gerechtigkeit, bilden das Fundament und die Grundlage des Wesens der Weltfreimaurerei und führen zur globalen Welteinheitsreligion der Neuen Weltordnung (New world Order)

Indischer Theologe warnt: Der Westen zerstört sein eigenes biblisches Fundament!
Theologieprofessor Vishal Mangalwadi (Allalabad), fordert eine Rückbesinnung der westlichen Welt auf ihre ethische Grundlage: die Bibel. „Denn sie ist die Seele des Westens", sagte der 66-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift des (pietistischen) Verbandes Chrischona International (Bettingen bei Basel).

Nach seinen Worten versteht der Westen sein eigenes Fundament nicht mehr: „Er zerstört es sogar. Reformationsjubiläum 2017: Die Bibel neu entdecken: Der Theologe erinnert an die Bedeutung der Reformation im 16. Jahrhundert und der pietistischen Erweckungsbewegung im 18. und 19. Jahrhundert für die westliche Kultur: „Jetzt reicht aber eine Erweckung nicht. Wir brauchen eine Reformation plus eine Erweckung." Notwendig seien „Leute, die aufstehen, ihre Zeit, ihre Stunde erkennen."
Die 500-Jahr-Feier der Reformation 2017 wäre laut Mangalwadi ein guter Anlass, „dass wir und die gesamte Welt die Bibel als unser Fundament neu entdecken." Europa sei reformiert worden, weil Männer wie Jan Hus (um 1369-1415) und William Tyndale (1484-1536) bereit gewesen seien, sich auf dem Scheiterhaufen verbrennen zu lassen: „Das ist die Art Christentum, das Europa wieder braucht." kath.net - 21.10.2015

Sollen wahre Kinder Gottes in sich in „Kirchliche Netzwerke" einbinden lassen?
1.Kor.6,17: Wer sich mit dem Herrn verbindet, wird eins mit ihm; sein Geist verbindet sich mit dem Geist des Herrn. (NGenferÜ) das heisst: „Er ist EINS mit Ihm!"
Das Synonym für vernetzt sein = verbunden, eingebunden, verkettet, verknüpft, in ein Netzwerk von gemeinsamen Interessen; ein Zusammenschluß von gemeinsamen Aktionen und Aktivitäten, aufgrund einer Grundlage einer EINHEIT, eines gemeinsamen Zieles, welche für ein Netzwerk maßgebend sind.

Was sagt die Bibel darüber? Ökumene heisst „bewohnten Erde", oder: „der ganze Erdkreis"
und wird im Zusammenhang erwähnt mit
Apg.17,:31 weil er einen Tag festgesetzt hat, ..an dem er den Erdkreis (Ökumene) richten wird" in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und er hat allen dadurch den Beweis gegeben, dass er ihn auferweckt hat aus den Toten.
Offbg.3,10: Weil du das Wort vom standhaften Ausharren auf mich bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung. die über «den ganzen Erdkreis" (Ökumene) kommen wird, damit die versucht werden, die auf der Erde wohnen.
Offbg.12,9: Und so wurde der große Drache niedergeworfen, die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan, der den ..ganzen Erdkreis" (Ökumene) verführt: er wurde auf die Erde hinabgeworfen, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen.
Offbg.16,14: Es sind nämlich dämonische Geister, die Zeichen tun und ausgehen zu den Königen der Erde und des ..ganzen Erdkreises" (Ökumene) um sie zum Kampf zu versammeln an jenem großen Tag Gottes, des Allmächtigen.

Im Kontext, bedeutet das, dass sich die Ökumene (der ganze Erdkreis) einheitlich unter dem Einfluss dämonischer Geister im Kampf gegen GOTT versammelt! (sind von der Erde, irdisch gesinnt)

Was für ein Fundament hat die Ökumenische Bewegung?

Der Schweizer Kurienkardinal Koch sagte am 25.1.2012: „Gebet ist Fundament der Ökumene"

Bericht der Ökumenischen Konferenz am 12.10.2011 in Leimen mit Mitarbeitern des Katholischen Dekanats Wiesloch und des Evangelischen Dekanats Südliche Kurpfalz zur Ökumenischen Konferenz. Sie bezeichnen: Transparenz und Solidarität als Fundament der Ökumene.

Kardinal Kark Kaspar in einem Vortrag 2004 in Ulm über Fundamente einer Ökumene des Lebens: „Die Basisformel des Weltrates der Kirchen hat diese Grundlagen formuliert; das II. Vatikanische Konzil hat sie ausdrücklich übernommen. Es heißt dort: „Die ökumenische Bewegung wird von Menschen getragen, welche den dreieinigen Gott anrufen und Jesus Christus als Herrn und Erlöser bekennen" (Ökumenismusdekret, 1).
Gefangen im Netzwerk der Ökumene: Schon das Vorwort der Charta Ökumenica. besteht aus „gemeinsame Verpflichtung zum Dialog und Zusammenarbeit, Leitlinien, Verbindlichkeiten, Selbstverpflichtung, usw." Ein Netzwerk von Menschensatzungen und -geboten, so wie es hier zu lesen ist.
„In diesem Sinn nehmen wir diese Charta als gemeinsame Verpflichtung zum Dialog und zur Zusammenarbeit an.
Sie beschreibt grundlegende ökumenische Aufgaben und leitet daraus eine Reihe von Leitlinien und Verpflichtungen ab. Sie soll auf allen Ebenen des kirchlichen Lebens eine ökumenische Kultur des Dialogs und der Zusammenarbeit fördern und dafür einen verbindlichen Maßstab schaffen.
Sie hat jedoch keinen lehramtlich-dogmatischen oder kirchenrechtlich-gesetzlichen Charakter.
Ihre Verbindlichkeit besteht vielmehr in der Selbstverpflichtung der europäischen Kirchen und ökumenischen Organisationen. Diese können für ihren Bereich auf der Grundlage dieses Basistextes eigene Zusätze und gemeinsame Perspektiven formulieren, die sich konkret mit ihren besonderen Herausforderungen und den sich daraus ergebenden Verpflichtungen befassen."

In diesem Netzwerk geht es vor allem um Beschlüsse und Bündnisse, deren Akzeptanz und Umsetzung von Richtlinien „auf dass sie alle EINS seien" (Ökumene: die bewohnte Erde) über die biblische Einheitsforderung Jesu mit dem Vater und seinem Sohn hinausgehen (Yeschua sagt hierzu in Joh.17,16: Sie sind nicht von der Welt, gleichwie auch ich nicht von der Welt bin.)
Die Charta Ökumenica legt 12 Punkte vor, in denen steht: WIR VERPFLICHTEN UNS! z.B. Punkt 11: Beziehungen zum Islam pflegen. Punkt 12: Begegnung mit anderen Religionen und Weltanschauungen.
Mit der ökumenischen Bewegung haben wir es mit einem kirchlichen Fangnetz zu tun, die ihre Mitglieder in ihren menschlichen Statuten, Bündnissen und Richtlinien „einbindet und darin gefangen nimmt" und für ihre falschen Zwecke, der Herbeiführung einer unbiblischen, religiösen Einheitsbewegung führt.
In Titus 1,14b warnt Paulus: „...nicht auf Gebote von Menschen achten, die sich von der Wahrheit abwenden!" Wahre Kinder Gottes die von Oben gezeugt sind, müssen erkennen: Im Reich Gottes, welches nicht von dieser Welt ist, gibt es keine Ökumene!

Die Ökumene verführt die Kirche zur Vermischung (Synkretismus) mit anderen Religionen und lehrt damit Abfall von GOTT!

Im Jahr 1991 trat eine zierliche Frau: Chung Hyun Kyung, Theologin aus Korea, vor der Vollversammmlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Canberra/Australien (dem Weltkirchenrat gehören 349 Mitgliedskirchen aus Protestanten, Anglikanem, Orthodoxen, Altkatholiken und Freikirchen, insgesamt 560 Millionen Christen an) wo sie vor den Deligierten nach schamanischen Ritualen die Geister beschwor! Seitdem ist sie berühmt.
Die südkoreanische reformierte Theologin Chung Hyung Kyung hielt ein Hauptreferat. Die heute in den USA lehrende koreanische Professorin Chung zog zu Beginn ihres Plenarvortrages die Schuhe aus. Sie erklärte, daß sie dies aus Achtung vor dem Land der australischen Ureinwohner tue und forderte die Teilnehmer der Veranstaltung auf, ihr gleich zu tun. Mit einem Tanz beschwor die sich als Schamanin outende Theologin die Geister von Verstorbenen. Sie grenzte sich ab gegen einen „männlichen Macho-Gott". Eine weibliche asiatische Gottheit wurde als „Bild für einen weiblichen Christus" herangezogen. Während dieser und anderer Veranstaltungen wurden Ahnengeister als Ausdruck des Heiligen Geistes" beschworen. Sie rief Geister von verstorbenen Frauen, die durch männliche Macht getötet wurden, im Namen einer feministischen Theologie der Befreiung.
Inzwischen ist Frau Chung als Professorin für ökumenische Theologie weltweit tätig.
Überall wo sie auftritt verkündet sie, dass die Vermischung der Religionen und Kulturen befruchtend und notwendig sei. Sie meditiert auf buddhistische Art, praktiziert schamanische Rituale und ruft heidnische Geister an. Als Referentin sprach sie in der Evangelischen Akademie Bad Boll vor rund 200 Frauen. Ein Zitat: "Mein Anliegen ist es, die christliche Religion wieder lebendig und bedeutsam zu machen, mit Hilfe der Spiritualität von asiatischen und vielen anderen Völkern". (well.antjeschrupp.de/chung_hyun_kyung.htm).

Chung Hyun Kyung, Professorin für ökumenische Theologie: Zur Funktion als Brückenbauerin (Zitat): «Meine vierte und letzte Hoffnung für die Zukunft asiatischer Frauentheologie ist es, dass sie sich von der doktrinären Reinheit christlicher Theologie wegbewegt und einen Synkretismus wagt. der unser Überleben und die Befreiung im Zentrum hat.
Eines ihrer bekanntesten Bücher heisst: "Schamanin im Bauch, Christin im Kopf. Frauen Asiens im Aufbnich",welches auch in deutscher Sprache erhältlich ist.
Die Einzigartigkeit Christi, die in der Basis des Ökumenischer Rat der Kirchen festgelegt ist, wurde mit der offiziellen Duldung derart synkretistischer (religionsvermischender) Theologie übergangen. Die Veranstaltung glich einem synkretis-tischen Spektakel. Nicht zuletzt wegen dieser Abartigkeiten äußerten sich die Vertreter der Orthodoxen Kirchen bestürzt und forderten den Weltkirchenrat zu einem grundlegenden Kurswechsel auf.
Jetzt, wo die Orthodoxe Russische Kirche nicht mehr als Handlanger des sozialistischen Staates im Ökumenischer Rat der Kirchen dienen mußte, besann man sich auf seine theologischen Grundgedanken. Die Orthodoxen beklagten, daß die Tatsache, „daß Jesus Christus der Retter ist", in der Vollversammlung nichts mehr bedeutet. Sie prangerten an, daß der Weltkirchenrat unter solchen Voraussetzungen in Gefahr sei, „nicht länger ein Instrument zu sein, das der Wiederherstellung der christlichen Einheit dient".
Jer.2,13 sagt: „Denn mein Volk hat eine zweifache Sünde begangen: Mich, die Quelle des lebendigen Wassers, haben sie verlassen, um sich Zisternen zu graben, löchrige Zisternen, die kein Wasser halten!"
Jer.17,13 sagt: „Herr, du Hoffnung Israels! Alle, die dich verlassen, müssen zuschanden werden! Ja, die, welche von mir weichen, werden auf die Erde geschrieben werden; denn sie haben den Herrn verlassen, die Quelle lebendigen Wassers!

Der Jesuit Jaques Dupuis sagte am Interreligiösen Kongress Oktober 2003 in Fatima: „Aus dem Zusammenfinden verschiedener Religionen in der Figur eines universalen Christus* werde die Religion der Zukunft entstehen, die alle befriedigen werde." (*ein falscher Christus = Antichrist)

Der Jesuit Papst Franziskus forderte am 9.6.2015 die Zusammenschliessung aller Religionen. Er sagte: „„Wir können wunderbare Dinge in der Welt durch die Zusammenlegung unserer Glaubensrichtungen erreichen und die Zeit für eine solche Bewegung ist jetzt!"

In der Tat: Die Ökumenische und interreligiöse Bewegung lebt von den vielen geistlichen Strömungen, Quellen und Wassern der Weltreligionen. d.h. ihr Lebensquell oder geistliches Fundament ist der SYNKRETISMUS.
Yeschua aber sagt in Joh.7,38-39: Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Das sagte er aber von dem Geist, den die empfangen sollten, welche an ihn glauben.
Offbg.17,1: Und einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, kam und redete mit mir und sprach zu mir: Komm! ich will dir das Gericht über die große Hure zeigen, die an den vielen Wassern sitzt, Vers 5: und auf ihrer Stirn war ein Name geschrieben: Geheimnis, Babylon, die Große, die Mutter der Huren und der Greuel der Erde.

Süddeutsche Zeitung.de - 29. Oktober 2013, 18:28 Uhr -Ein Jahr nach dem Hurrikan

Welche Spuren "Sandy" hinterlässt
650.000 zerstörte Häuser, weggespülte Straßen und Autos, acht Millionen Menschen ohne Strom: Hurrikan "Sandy" hat vor einem Jahr für historische Zerstörung an der Ostküste gesorgt Milliarden sollen jetzt investiert werden, um das Land vor zukünftigen Wirbelstürmen zu schützen - der interaktive Vergleich zeigt die bisherigen Veränderungen. Die Amerikaner standen vor Schäden von historischem Ausmaß: 65 Milliarden Dollar (47 Milliarden €) Schaden verursachte der Sturm' 1 Jahr lang räumten die Menschen im Bundesstaat New Jersey auf.

Über zwei Millionen Haushalte im Staat NJ waren im Sturm ohne Strom, 346.000 Häuser wurden beschädigt oder zerstört und 37 Menschen wurden getötet Sturmflut und Überschwemmung betrafen einen großen Schaden des Staates. Gouverneur Chris Christie sagte, dass die Verluste, die durch Sandy verursacht wurden, "fast unberechenbar sein würden" Die Verwüstung auf dem Jersey-Strandbereich wird wahrscheinlich das Schlimmste sein, das wir je gesehen haben."
https://en.wikipedia.org/wiki/Effects_of%20Hurricane_Sandy_in_New_Jersey

Auf welches Fundament oder Grund bauen Kinder Gottes ihr geistliches Haus? 1.Kor.3,11-13: „Denn ein anderes Fundament kann niemand legen als das, welches gelegt ist: Jesus Christus. 12 Ob nun einer mit Gold, Silber, Edelsteinen, Holz, Heu oder Stroh auf dem Fundament weiterbaut - 13 eines jeden Werk wird offenbar werden, denn der Tag des Gerichts wird es ans Licht bringen, weil er sich im Feuer offenbart: Wie eines jeden Werk beschaffen ist, das Feuer wird es prüfen".

Yeschua sagt uns in Matth.7,24-25: ,,Darum gleicht jeder, der meine Worte hört und danach handelt, einem klugen Mann, der sein Haus auf felsigen Grund baut (Das Fundament ist Jesus Christus selbst - Er ist das Wort Gottes!) 25 Wenn dann ein Wolkenbruch niedergeht und die Wassermassen heran-fluten und wenn der Sturm tobt und mit voller Wucht über das Haus hereinbricht, stürzt es nicht ein; es ist auf felsigen Grund gebaut." (Neue Genfer Übersetzung)


Dateianhänge:
Sandy, New Jersey.jpg
Sandy, New Jersey.jpg [ 61.27 KiB | 13012-mal betrachtet ]
01.12.2012 Zerstörung durch Sandy.jpg
01.12.2012 Zerstörung durch Sandy.jpg [ 115.1 KiB | 13012-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 6. Mai 2017, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Zum Thema:
Das neue soziale Evangelium
Gekürzter Ausschnit auf dem Buch: DER KRIEG GEGEN DAS CHRISTENTUM, TEIL 1.
Veröffentlicht von Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald
Übersetzer aus dem Englischen: Unbekannt.
Vereinzelte Nachbesserungen: Kaleb

____________________________________________________________________________________

Heutige Methoden zur Umsetzung der Ökumene

Wehe den widerspenstigen Söhnen spricht der HERR, die einen Plan machen, aber nicht von mir aus, und Bündnisse weihen, aber nicht nach meinem Geist, um Sünde auf Sünde zu häufen! Jesaja 30,1

Der Grundmechanismus der satanischen Neuen Weltordnung: Konsolidierung. Im Kontext der Nationen bedeutet dies, die nationale Souveränität zu beenden - Europa vom Gemeinsamen Markt in die Europäische Union und Nordamerika von der NAFTA in die vorgeschlagene nord-amerikanische Union zu bringen und diese regionalen Strukturen schliesslich zu einer Eine-Welt-Regierung zu verschmelzen. In der Welt des „grossen Unternehmens" findet ein paralleler Konsolidierungsprozess statt, da multinationale Konzerne miteinander verschmelzen und kleine Konkurrenten aufkaufen.
Die Illuminaten wollen auch die Konsolidierung der Religionen. Das technische Wort dafür ist die Ökumene, die aus dem griechischen Wort „oikoumene" hervorgeht, was „bewohnte Welt" und „bewohnte Erde" bedeutet. Alle Lebensgrundlagen müssen für den Antichristen zur Herrschaft konsolidiert werden, und die Religion ist keine Ausnahme. Der britische Globalist Historiker Arnold Toynbee erklärte: „Ich glaube, dass auf dem Gebiet der Religion das Sektierertum dem Ökumenismus untergeordnet werden wird, dass der Nationalismus auf dem Gebiet der Politik der Weltregierung untergeordnet wird . . . .

Produzieren einer Eine-Welt-Religion: Ein dreistufiger Plan - Das Christentum abbauen

Was wird verwendet, um die heutigen Kirchen zu motivieren, sich zu vereinen? Wie zuvor ist es soziales Handeln. So wie der marxistische Pfarrer Harry F. Ward die Methodist Federation for Social Action leitete, hatte die Website für Tony Blairs Faith Foundation ursprünglich einen Abschnitt namens "Social Action Projects". Die Zuschauer wurden gebeten, eine Erklärung zu unterschreiben, die besagt: "Ich verpflichte mich, mit Menschen aller Glaubensrichtungen, zusammenzuarbeiten um gegen Krankheit und Armut zu kämpfen. "
Kurzum, es geht nicht darum, was du glaubst, sondern das soziale Handeln sollte deinen Glauben übertreffen, damit es mit allen anderen verschmolzen werden kann.

In Amerika ist der Push für ökumenisch-soziales Handeln von Rick Warren, Pfarrer der Saddleback-Kirche im Lake Forest, Kalifornien, angeführt worden.
Er ist vielleicht am besten für sein Buch „The Purpose Driven Life" bekannt, das bis 2007 über 30 Millionen Exemplare verkauft hatte. Viele Kirchen waren überzeugt, sich in Warren's "Zweck-getriebenen" Bewegung zu engagieren, weil sein Buch die New York Times Bestsellerliste überstieg und er auf MSM-Shows wie „Good Morning America" vorgestellt wurde. Der Grund dafür lag allerdings nicht darin, weil Warren von Gott gesalbt wurde! Irgendwie, wo andere evangelische Sprecher gescheitert waren, war Warren in die antireligiöse Vorliebe der amerikanischen Mainstream-Medien eingedrungen. CNN nannte ihn sogar "Amerikas Pastor", und Barack Obama lud ihn ein, die Anrufung bei seiner Einweihung zu geben.
Die wahren Gründe für Warren's Platz auf der Szene liegt definitiv ausserhalb einer göttlichen Salbung:

Rick Warren ist *Mitglied des Rates für auswärtige Beziehungen (Council an Foreign Relations). (Mitglied der trilateralen Kommission im Komitee der 300, die in der Illuminatenpyramide der Weltfreimaurer den 4. Rang von der Spitze her einnimmt.
Eingefügt:DB) Warren's CFR-Mitgliedschaft ist in diesem Link einsehbar: https://fellowshipoftheminds.com/2016/03/02/which-2016-presidential-candidates-are-members-of-council-on-foreign-relations/
Er hat deutliche Bindungen zum Medien-Tycoon Rupert Murdoch, dessen Reich das Wall Street Journal und England’s The Times umfasst. Warren's Buch The Purpose Driven Life erschien von Zondervan, einer Division von Harper Collins, die seit 1989 im Besitz von Murdoch's News Corporation ist. Murdoch kontrolliert auch Fox, der die bösartig antichristliche TV-Show Family Guy produziert. Und er besitzt pornografische Kanäle in Europa.
Doch Rick Warren wurde im „New Yorker" zitiert und sagte, er sei Rupert Murdoch’s Pastor. Wenn ja, haben die Christen gefragt, warum beeinflusst er Murdoch nicht von seinem Anti-Glauben, Anti-Familien-Programmierung? Sobald man merkt, dass Rick Warren eng mit einem Mann verbunden ist, der wohl der mächtigste Medienmagnat der Welt ist und dass beide CFR-Mitglieder sind, wird Warren's aufgehender Stern mehr als unerfreulich.
Während viele Christen Warren für seine Theologie kritisiert haben und für seine Verwendung von fragwürdigen Bibelübersetzungen; sein am meisten störendes Attribut kann der Ökumenismus sein.
Im Jahr 2008, unterstützt von einer $ 2 Millionen Spende von Murdoch, startete Warren die PEACE-Koalition.
Zeit-Magazin berichtete die Initiative mit der Überschrift „Rick Warren wirkt jetzt Global". Die Website der Organisation besagt: „Der Plan ist eine massive Anstrengung, um 1 Milliarde Christen zu mobilisieren, um die fünf globalen, bösen Riesen unseres Tages anzugreifen - spirituelle Leere, Zentrale Führung, extreme Armut, Pandemie und Analphabetismus / Bildung.
„Wieder einmal hinter der idealistischen Sprache liegt ein Plan für eine ökumenische Welt. Wäre es „heilsam" für Rick Warren, ein Reich von einer Milliarde Christen zu führen?
Dies ist ein Kommentar von: http://endtimeshofar.blogspot.de/2012/0 ... or-one.htm

Rick Warren: Purpose Driven = Zweck, die Eine-Welt-Religion anzutreiben

„Rick Warren, alias „Amerikas Pastor", ist der Pfarrer der Saddleback-Kirche, einer Megakirche in Lake Forest, in Kalifornien. Er ist der meistverkaufte Autor der Bücher, „Purpose Driven Life" und „Purpose Driven Church". Leider führt er die Christen auf den Weg der Abtrünnigkeit und Zerstörung. Er führt hier in den Vereinigten Staaten, eine ökumenische Bewegung um die Christen zu einer Weltreligion zu vereinen. Warren ist nicht im „Königreich Gottes". Stattdessen ist er ein aktives Mitglied dieses Weltsystems und ein Instrument des „Reiches der Finsternis". Warren folgt nicht dem biblischen Jesus Christus. Er folgt einem anderen falschen Evangelium und ist ein Botschafter für den bald kommenden Anti-Christus.
Rick Warren hatte erst vor kurzem ein Interview mit dem Orange County Register. Der Artikel, den das Register veröffentlicht hat, erklärte: „Der Pfarrer Rick Warren, Pfarrer der Saddleback-Kirche in Lake Forest und einer der einflussreichsten christlichen Führer Amerikas, hat sich bemüht, die Trennungen zwischen evangelischen Christen und Muslimen durch Partnerschaften mit Südkalifornien-Moscheen zu heilen und eine Reihe von theologischen Prinzipien vorzuschlagen: Schliesst ein, dass Christen und Muslime denselben Gott anbeten. (Quelle)
Warren hat lange Zeit die Frage seiner Unterstützung für den Islam übersprungen. Sein öffentliches Präsidentschafts-Gebet für Präsident Barak Obama 2009 wurde mit allen Arten von islamischen Begriffen geschnürt, in denen die durchschnittliche Person sich nicht bewusst war ( siehe Quelle / hier lesen). Warren ist ein stolzes Mitglied des Rates für auswärtige Beziehungen (CFR) und fördert die New Age-Lehre mit seinem Daniel-Plan. Dieser Plan fördert Gesundheit und Wellness angeblich für Christen und ist eine weitere seiner Taschenausgaben für Täuschung.

„Rick Warren ist ein ökumenischer Botschafter des Satans"
Rick Warren, der mit Moscheen zusammenarbeitet, um dort zu lehren, dass Gott und Allah derselbe sind


Die Saddleback-Kirche in Orange County, Kalifornien, Heimat von Super-Pastor Rick Warren (Obama-Einweihung, Purpose Driven Life, etc.) hat sich mit den Southern Califomia Moscheen verbunden, um einen drei-stufigen Plan für die Beendigung der Feindschaft zwischen evangelischen Christen und Muslime zu übernehmen.

Der erste Schritt des Planes verlangt, dass Muslime und Christen erkennen, dass sie denselben Gott anbeten. Die interreligiöse Versöhnung zwischen Muslimen und den liberal lehrenden Hauptlinien der protestantischen Konfessionen läuft schon seit einigen Jahren. Viele Evangelikale betrachten den Islam als Feind des Christentums und sie sind sich überhaupt nicht einig, dass die beiden glauben denselben Gott anzubeten. Das ist wahrscheinlich um „Wellen" zu machen.

Der Chrislam beginnt sich in Amerika zu verbreiten

Sie wussten, dass dieser Tag kommen würde, dass die liberalen „Liebesgospel" Prediger, die ihre Supervillen und Bankkonten füllen wollten, einen Weg finden würden, das abtrünnige Christentum mit der Religion des Islam zu verbinden. Dieser Tag ist jetzt.
Rick Warren, Gründer und Pfarrer der Saddleback Community Church in Orange County Kalifornien, richtete sich an die Konvention der Islamischen Gesellschaft von Nordamerika. Warren erklärte, dass Muslime und Christen zusammenarbeiten müssen, um Stereotypen zu bekämpfen, Frieden und Freiheit zu fördern und globale Probleme zu lösen. Christen und Moslems sind Glaubensgenossen, Seelenverwandte und jetzt Arbeitskameraden! Chrislam!
„Bevor wir Ihre Hand schütteln, um auf Ihren Brief zu antworten, bitten wir um Vergebung des All-Barmherzigen (Allah) und der muslimischen Gemeinschaft auf der ganzen Welt." Rick Warren in einer Rede an Muslime.
http://www.exposingchrislam.com/

Rick Warren's Friedensplan
Prof. Johan Malan, Middelburg, Südafrika (Okt. 2006)
Dieser Artikel enthält eine kurze Zusammenfassung von James Sundquist's Buch, Rick Warren's PEACE Plan gegen Scriptural Teachings an Peace (veröffentlicht im Jahr 2006 von Rock Salt Publishing, gedruckte Buchversion veröffentlicht von Bible Belt Publishing, Southwest Radio Church,

Der Autor gab freundlicherweise die Erlaubnis für die Entsendung dieser Zusammenfassung, die von Prof. Johan Malan von http://www.bibleguidance.co.za in Südafrika erstellt wurde. Die Information ist im Lichte der Millionen von Gläubigen in Afrika von entscheidender Bedeutung, die, wie die anderswo auf der Welt, von Warren's unbiblischem zweckgesteuertem (purpose driven) Leben und seinem globalen PEACE-Plan getäuscht werden. Die Seitennummem im Artikel beziehen sich auf das oben genannte Buch von James Sundquist. Die Zusammenfassung wird nach einer einleitenden Diskussion über die Gefahren der humanistischen Ideologie des positiven Denkens angeboten. Schlussfolgerungen des Gutachters wurden am Ende hinzugefügt.

Positives Denken:

Beim Lesen von Rick Warren's Material über das zweckgebundene Leben und seinen globalen PEACE-Plan wird es bald klar, dass das Geheimnis seines Erfolgs bei der Beeinflussung von Millionen von Gläubigen und Ungläubigen in der Welt sein kluger Mix aus humanitären und biblischen Zielen und deren Präsentation ist im Rahmen des positiven Denkens.
Es appelliert an Regierungen, Geschäftsleute, Kirchen und Gemeinden, ob weltlich oder religiös orientiert, um die Gesellschaft zu erheben, die Armut zu beseitigen, die Kranken zu behandeln, den Analphabet zu erziehen und den Frieden und die Versöhnung zwischen allen Parteien der Gesellschaft zu fördern. Sein 40-tägiges zweckgebundenes Programm wird als Instrument zur Erschliessung und Entwicklung des Potenzials aller Menschen präsentiert, so dass sie ein erfüllendes Leben führen und das volle Mass an Gottes Segen geniessen können.
In dieser Hinsicht verfolgt Warren einen Ansatz, der von Norman Vincent Peale (vgl. The Power of Positive Thinking) und Robert Schuller (vgl. Self-Esteem: The New Reformation) sehr erfolgreich verfeinert und verwendet wurde.
Die Annäherung des positiven Denkens schliesst von Natur aus alle negativen Gedanken aus, z.B. Sünde, Urteil, Täuschung, falsche Propheten, falsche Religionen, den Antichristen, den falschen Propheten, Satan, Leiden, Drangsal, etc. Es verzichtet darauf, Irgendjemand - nicht einmal dem Sünder in seinem natürlichen (sündigen) Zustand zu sehen. Alle Menschen müssen sich so fühlen, wie sie sind, und das Christentum für die Vorzüge und Segnungen zu akzeptieren, die für sie bereit sind. Es werden keine Warnungen an irgendwelche Menschen ausgegeben, auf der Grundlage von Gottes bevorstehenden Urteilen über die Bösen.
Eine Annäherung dieser Art ist weit entfernt von der Botschaft der Bibel, die uns immer antithetisch vorgestellt wird. Spirituell und moralisch sind wir konsequent konfrontiert mit zwei Realitäten, die uns zwingen, fundamentale Entscheidungen zu treffen. Es gibt viele Ausdrücke dieser Gegensätze, z. B. das Reich Gottes und das Reich des Satans, den schmalen Weg und den breiten Weg, Wahrheit und Täuschung, Licht und Finsternis, Gerechtigkeit und Sünde, die einzig wahre Religion und alle falschen Religionen. Alle Menschen sind als Sünder mit einer gefallenen, sündigen Natur geboren - folglich müssen sie umkehren und einen Übergang von der geistigen und moralischen Finsternis zum Licht und zur Gerechtigkeit des Reiches Gottes machen.
Um aber wieder in ein neues Leben geboren zu werden, muss die Sühne für unsere Sünden getan werden. Das war der Herr Jesus, als er sein Blut am Kreuz für die Sünden der ganzen Welt vergoss. "Die Züchtigung (Gottes Urteil) für unseren Frieden war auf ihm" (Jes. 53,5). Es gibt keinen Weg, in dem wir die christliche Soteriologie (Lehre des Heils) wahrheitsgemäss präsentieren können, ohne sich auf die Konsequenzen der Täuschung des Satans, des Urteils Gottes über die Sünde und des Sühnetodes Christi zu beziehen.
Christliche Führer, die die Prinzipien des positiven Denkens abonnieren, werden davon absehen, verlorene Sünder zu benennen, die unter den Urteilen Gottes sind, sie werden in verdorbenen, weltlichen Praktiken wie Rockmusik kein Böses sehen, sie werden die bösen Praktiken der Menschen kaum verurteilen. Sie werden den Teufel und seine bösen Vorrichtungen in den täuschenden Menschen verachten, sie werden über das weit verbreitete Phänomen der religiösen Täuschung schweigen, und sie werden nicht die Urteile (Gerichte) Gottes verkündigen, die während des kommenden Tages des Herrn ausgegossen werden. Sie sagen lieber: „Frieden und Sicherheit"
Sie scheuen sich sogar vor der Idee der "Angst" in unserer Beziehung zu Gott, weil es zu negativ klingt. Rick Warren lehnt die Vorstellung ab, den Herrn zu fürchten und sagt, dass unsere Beziehung zu Ihm nur von der Liebe regiert wird. Aber die Angst bezieht sich auf die Achtung (Ehrfurcht) vor Gott und seinen Verordnungen. In dieser Hinsicht hat es eine positive Bedeutung. Die Forderungen des positiven Denkens können dafür verantwortlich gemacht werden, dass Kreuz, Sünde und Umkehr zu Gott nicht erst erwähnt werden.
Wegen dieser Faktoren gelingt es diesen Predigern, die wahren Gläubigen zu täuschen, die nicht immer eine gute Unterscheidung über religiöse Angelegenheiten haben. Die meisten Menschen reagieren sehr positiv, wenn sie über die Segnungen lesen, die Gott ihnen schenken will. Sie würden gern in einer Welt leben, in der die Gesellschaft so verwandelt werden kann, dass Konflikte und Leiden überwunden und ausgerottet werden. Es ist eine ansprechende Idee, dass alle Menschen friedlich zusammenleben können, indem sie sich aktiv vereinen, und gleichzeitig einander wegen ihrer Unterschiede verurteilen.
In diesem Rahmen des Verstandes erheben sie (hier auf der Erde) ihre Gedanken auf eine unrealistische Utopieebene - etwas, von welcher sie meinen, man könne hier auf der Erde mit Hilfe konzertierter menschlicher Anstrengungen das zu erreichen. Für sie ist das die Verwirklichung des Reiches Gottes auf Erden vor dem zweiten Kommen Christi. Aus diesem Grund betrachten sie die zweckgebundene (purpose driven) Kampagne als hoch göttlich und gottgegeben.
Aber was ist mit der Wirklichkeit des Bösen, die sie in ihrem Paradigma offensichtlich ausser Acht lassen? Wie kann ein Mensch Gottes Heilssinn für die Sünder schätzen, ohne den Tod Christi ausdrücklich auf den göttlichen Zorn über alle Sünder zu beziehen?
Wie können die Gläubigen in der Lage sein, dem Zerstörungswerk des Teufels zu widerstehen, wenn sie sich nicht seine Pläne attackieren und sich ihnen nicht standhaft im Glauben entgegensetzen?
Werden sie jemals in der Lage sein, den Teufel zu erkennen, wenn er sich ihnen als Engel des Lichts in der Gestalt eines (falschen) Propheten nähert, um sie geistig zu täuschen?
Wie werden sie dazu kommen, ihre Verantwortung zu erkennen und zu beten, dass sie würdig sein können, Gottes Zorn während der kommenden Trübsalszeit zu entfliehen? (Siehe Lukas 21,36).
Wenn alles Negative ignoriert wird, dann können auch die positiven Aspekte der Bibel in ihrem richtigen Kontext nicht vollständig verstanden und geschätzt werden.
Die Kontraste in der Lage der Menschheit müssen immer berücksichtigt werden, weil wir in einer Welt leben, die unter der Herrschaft des Bösen liegt (1. Johannes 5,19). Wir sind in eine geistige Schlacht verwickelt und müssen die volle Rüstung Gottes anziehen, wenn wir gegen das Wüten des Teufels bestehen wollen (Eph. 6,10-11). Paulus sagt, wir müssen "den guten Kampf des Glaubens" kämpfen, während wir das ewige Leben ergreifen (1.Tim. 6,12).
Die vollen Segnungen des Reiches Gottes werden uns nur vermittelt, nachdem Christus gekommen ist. Diese Segnungen schon jetzt einzufordern, sind menschliche Bemühungen, die Herrschaft über die "gegenwärtige böse Welt" (Gal. 1,4) sofort zu übernehmen und das Reich jetzt zu gründen. Das ist genau, was Rick Warren tun will.

Rick's schmales Denken
Rick's globale Strategie der Social Engineering wird durch das Akronym P.E.A.C.E erklärt:
Kirchen gründen (P),
Equip Leaders (E),
Assist the Armen (A),
Pflege für die Kranken (C) und
Erziehung der nächsten Generation (E).
Er beabsichtigt, Hunderttausende kleiner Gruppen zu mobilisieren, welche die 40 Tage des Zweckes (Purpose) in ihren Kirchen getan haben. Innerhalb dieser Strategie gibt es keinen einzigen Hinweis, wie negativen, bösen Kräften zu begegnen sei, die innerhalb der Gesellschaft wie Maulwürfe arbeiten.
Der Grund für diese ernsthafte Unterlassung ist sein persönliches Engagement für positives Denken, das auch dazu verwendet wurde, Aussagen über negative Themen aus der Bibel herauszufiltern, indem man sie einfach ignorierte, als ob sie nicht existieren. Er hüpft auch auf den verschiedensten Bibelübersetzungen herum, bis er genau sein Schlagwort findet, das er sucht.

In dem Buch, das überprüft wird, sagt James Sundquist: „Warren’s PEACE Plan glänzt nicht durch das, was es enthält, sondern dadurch, was es NICHT enthält.
Nirgends wird unser spiritueller Gegner im spirituellen Krieg erwähnt.
Nirgends wird der Heilige Geist in seinem globalen FRIEDENS Plan erwähnt.
... Wo ist der Fürst der Macht der Luft aus der Schrift, die jeder biblische Friedensplan berücksichtigen muss? ... „Denn wir ringen nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Fürstentümer, gegen die Mächte, gegen die Herrscher der Dunkelheit dieser Welt, gegen die geistige Schlechtigkeit in den hohen Orten ...
Warren’s Plan impliziert, dass wir die Erde einfach wieder herstellen können: „Sein Garten von Eden-Status, bevor Christus zurückkehrt.
Aber kein zeitlicher weltweiter Friedensplan kann letztlich funktionieren, bevor diese Fürstentümer erobert und besiegt sind. Das wird Jesus Christus persönlich am Tag des Herrn machen, wenn seine Feinde in der Helligkeit seines zweiten Kommens zerstört werden. Wo sind die Fürstentümer in Rick Warren's PEACE-Plan? (S. 19-20).
Die schwerwiegendste Folge von Rick Warren's engerem Denken ist das Verschweigen der Bedeutung des Blutes Christi als Sühne für unsere Sünden - Nirgends in seinem PEACE-Plan wird das erwähnt (S. 22). Paulus sagt: „und ohne Blutvergiessen geschieht keine Vergebung"(Hebr. 9:22).

Göttlicher und weltlicher Friede
Das Buch von James Sundquist macht deutlich, dass Warren eine Form von Frieden verfolgt, die im Wesentlichen von dieser Welt ist: „Rick Warren's globaler PEACE-Plan ist Frieden, wie die Welt ihn kennt. Die Welt liebt seinen FRIEDENS-Plan, weil sie ein friedliches Königreich jetzt für die Erde vorschreibt, anstatt „dein Reich kommt" (wenn Christus zurückkehrt).
Warren versucht, uns einen Platz vorzubereiten, wo wir sind, Aber Jesus ist in den Himmel gegangen, um uns dort einen Platz vorzubereiten, wo ER ist, und wir auch sein sollen. (S. 23).
Der Friede Christi ist nicht von dieser Welt (Johannes 14,27). Was die gegenwärtige Dispensation anbetrifft, so gibt Er uns ein Schwert, um für die Wahrheit zu kämpfen (Matthäus 10,34, vgl. Lukas 12,51). Wir sollten dem Geist des Irrtums, der durch diese böse Welt wirkt, aktiv widerstehen (1. Joh. 4,5-6). Die Welt geht auf eine plötzliche Zerstörung unter der Herrschaft des Antichristen zu, anstatt den echten Frieden zu fördern (1.Thess. 5,3). Die Welt hasst die wahren Christen, weil die weltlich gesinnten Menschen sich weigern, die Forderungen des Wortes Gottes zu erfüllen (S. 23).

Königreich-jetzt - Theologie

Die Segnungen des zukünftigen Gottesreiches, die auf Erden offenbart werden, werden auf die gegenwärtige Dispensation von Rick Warren falsch angewendet. Das ist eine Folge seiner verzerrten Ideen, dass das Christentum mehr und mehr das Potenzial hat, die Fähigkeit und ein Mandat, Gottes Reich auf der Erde jetzt zu etablieren. Er verlor die Tatsache völlig aus den Augen, dass der König der Könige noch nicht gekommen ist und dass seine Feinde unter der Führung des Satans noch nicht besiegt und von ihren Machtpositionen entfernt worden sind.
Trotz der menschlich unüberwindlichen Probleme, die durch böse Festungen in der Gesellschaft verursacht werden, ignoriert er die biblischen Prophezeiungen über die kommende Trübsalszeit unter der Führung des Antichristen und versucht immer noch, Gottes Reich der Gerechtigkeit, des Friedens, des Wohlstands und der Harmonie auf Erden zu errichten.
Der globale PEACE-Plan von Rick Warren ist ein „dominionistischer" Königsreich-Friedensplan. Er verwandelt die Eschatologie ganz und stellt diese auf den Kopf. Sein PEACE-Plan enthält keinen Plan für die Zerstörung des Antichristen und des falschen Propheten und für die Bindung des Satans ... Wenn Warren's Plan gelingt, wird ein Grossteil der Bevölkerung auf der Erde unversehrt davonkommen, ohne den Zorn des Lammes ... Wenn der Herr zurückkehrt, wird er zuerst einen Weltkrieg machen, bevor er seinen globalen Friedensplan einweiht, der uns als die Tausendjährige Herrschaft Christi (das tausendjährige Reich) bekannt ist. (S. 24-25).
Nach der Zerstörung der feindlichen Kräfte durch Christus während seines Kommens (Offbg. 19,19-21) wird Israel auch vollständig wiederhergestellt werden - wenn Gottes Reich offenbart wird.
„Wir sind im "Vaterunser" beauftragt, zu beten: „Dein Reich komme".
Rick Warren verspricht uns hier und jetzt sein Königreich. Jesus Christus hat uns jedoch gesagt, dass die Zeit, in der Er sein Reich auf Erden aufrichten wird, vom Vater bestimmt ist. Das globale Friedensreich Jesu Christi kann nicht aufgestellt werden, bevor Er das Königreich Israel wiederherstellt, wenn Er zurückkehrt. Jerusalem wird die Hauptstadt der Welt sein, und Israel wird die überragende Nation auf Erden sein. (Dann wird Rick Warren nichts mehr zu bestimmen haben (S. 27).

Ökumenische Armee
Die Einführung von Warren’s PEACE-Plan basiert auf einer ökumenischen Allianz mit allen christlichen Kirchen, trotz der Tatsache, dass viele von ihnen nur nominell christlich sein können, ohne eine klare Heilslehre. Katholiken zum Beispiel sind gleichermassen willkommen in seiner zweckgebundenen Armee, die beauftragt sein wird, seinen PEACE-Plan auf der ganzen Welt umzusetzen.
Rick Warren erwartet, „eine Milliarden-Mann-christliche Armee zu schulen und zu führen" (S. 36). Aber es gibt nicht so viele wahre Christen auf Erden. Darüber hinaus enthält der globale PEACE-Plan von Warren keine Durchsetzungsklausel oder eine Erklärung darüber, wer sie durchsetzt, während Jesus Christus seinen weltweiter Friedensplan selbst mit einem Eisenstab regieren wird (Offbg. 19,15).
Erst dann, und nicht vor der Zeit, wird seine verherrlichte Kirche ermächtigt, mit ihm zu herrschen (Offbg. 2,25-27). Durch seinen PEACE-Plan plant Rick, die fünf Riesen der geistigen Leere, egozentrische Führung, extreme Armut, Pandemiekrankheiten und Analphabetentum zu konfrontieren und zu verwischen. Er nennt seine Kampagne eine neue Reformation. (S. 37).
"Bei der Förderung seines Planes definiert Warren die Mission der Kirche neu. Seine Idee ist, dass wir Weltprobleme auslöschen und die Welt zu einem besseren Ort machen sollen, bevor Christus zurückkehrt. Sein Programm schreit von dominionistischer Theologie, die lehrt, dass Christus nicht zurückkehren kann, bis die Kirche die Erde übernimmt.
Seine „Milliarden-Mann-Armee“ erinnert mich an zwei andere "Armee-Bewegungen“ im Namen Jesu: Die Armee von Joel und die manifestierten Söhne Gottes, beide mit falschen Lehren.
Sie glauben nämlich, dass der Herr ihnen ein Mandat gegeben habe, die Erde für Jesus zu übernehmen, damit er zurückkehren kann. (S. 38).

Finanzielle Vereinbarungen
Dieses Buch hat auch ein Kapitel über Rick Warren's Finanzen, in denen der Autor darauf hinweist, dass Rick grosse finanzielle Ressourcen benötigen würde, um seinen Plan umzusetzen. Grosse Geldsummen wechseln bereits in seiner Organisation die Hände, aber das ist ein Tropfen im Eimer im Vergleich zu dem, was für die globale Transformation benötigt wird. (S. 41-45).

Israel
In einem Kapitel über Israel werden die Absichten von Rick Warren beschrieben, einen Bund mit Israel zu unterzeichnen und Israel in ein zweckgebundenes „Purpose Driven" Land umzuwandeln. Sein Buch wird auf Hebräisch von MAOZ veröffentlicht. (S. 46-48).

Muslime
Rick Warren machte die überraschende Aussage, dass die Teilnehmer in seinem PEACE-Plan auch Muslime sein könnten, wenn sie Führer von Dörfern sind, die umgewandelt werden müssen. Diese gefährliche Kompromissform ergibt sich offenbar aus der Tatsache, dass Jesus auch vom Koran erkannt wird. Aber das ist nicht der Jesus, den wir als Christen glauben. Die Tatsache bleibt, der Islam hat einen anderen Jesus, einen anderen Gabriel, einen anderen Tröster und einen anderen Friedensplan. Dennoch ist Rick Warren bereit, Allianzen mit Muslimen zu bilden, um seinen globalen PEACE-Plan umzusetzen. Der Autor präsentiert eine lange Liste von Vergleichen zwischen dem Jesus der Bibel und dem falschen Jesus des Korans. (S. 49-55).

Unbiblische Ziele

In einem langen Kapitel werden die Merkmale des zweckgebundenen Landes diskutiert, woraus klar ist, dass die Prinzipien und Ziele von Rick Warren mit der Bibel im Widerspruch stehen (S. 65-104). In einem folgenden Kapitel werden Allianzen, seine seltsamen Begleiter, auch aus der New Age Bewegung, erwähnt (S. 105-112).

Schlussfolgerungen

Die zweckgebundene „Purpose Driven" Bewegung und ihr konkreter globaler PEACE-Plan stellen eine der grössten Gefahren für die Endzeitkirche Jesu Christi dar. In einer berechneten Weise wird die Wahrheit des Wortes Gottes auf dem Altar der Einheit, des Friedens und des Wohlstands in einer problemorientierten Welt geopfert.
Die Ziele der Einheit in den Gemeinschaften, die durch bittere Konflikte, den Frieden auf Erden inmitten der weit verbreiteten Animosität und den Wohlstand für alle, die auf verschiedene Weise leiden, geteilt werden, scheinen so edel und bibelbasiert zu sein, dass sie die blinde Unterstützung von Millionen von ihnen geniessen: die naiven Gläubigen. Sie werden als eine dringend benötigte Strategie für das Überleben unter steigenden Ängsten vor einem grossen globalen Konflikt gesehen, der in der Offensive ist.

Was die meisten Menschen nicht erkennen, ist dass die grösste Bedrohung für die Wahrheit die verzerrten Ideen und Prinzipien darstellen, die so nah an der Wahrheit sind, dass die meisten Gläubigen ihren irreführenden Einfluss nicht erkennen und sich leicht von ihnen irreführen lassen würden. Das grösste Einzelproblem mit Rick Warren’s Purpose Driven Life ist nicht das, was er in dem Buch gesagt hat, sondern was er nicht gesagt hat.
Wegen seines Engagements für positives Denken hat er alles weggelassen, was eine negative Konnotation hat - einschliesslich der Sünde, des Urteils, des Kreuzes und des Blutes Christi, des Satans, der falschen Propheten, der religiösen Täuschung usw.
Das Ergebnis ist eine positivistische Diskussion über die grossen Segnungen Gottes die er für jeden Gläubigen bei der Erfüllung seines vollen menschlichen Potenzials bereitstellt. Dies könnte ein Gewinn-Rezept für Popularität, Ruhm und schnelles kirchliches Wachstum sein, aber leider, es endet in Leben auf dem Sand von menschlichen Reformen, die soziale und psychologische in der Natur und nicht spirituell gebaut werden. Die von Menschen verursachten Reformen können nicht mit den geistigen Segnungen Gottes verwechselt werden.
Der globale PEACE-Plan von Rick Warren wird auch als Teil des Reiches Gottes auf der Erde präsentiert, aber er hat sozioökonomische und nicht spirituelle Ziele, es ist eindeutig nicht vom Heiligen Geist „getrieben", sondern von menschlichen Anstrengungen, und es ist dispensational völlig unplaziert. Das erste Ziel seines Planes,d.h. Churchplanting (Kirchen pflanzen), scheint durch die Teilnahme ersetzt zu sein. Die Teilnahme der örtlichen religiösen Führer, ob protestantisch, katholisch, unabhängig oder muslimisch, ist zum Zweck der gesellschaftlichen Transformation gesichert. Der Rest des Plans ist frei von religiösen Inhalten. Das ist der Grund, warum menschliche Fähigkeiten eingesetzt werden, anstatt den Heiligen Geist zu vertrauen, der das in Wahrheit ausgesäte Wort Gottes in den Herzen und Köpfen der Menschen lebendig machen kann.

Soweit die Offenbarung des Reiches Gottes betroffen ist, ignoriert der PEACE-Plan die biblische Eschatologie, die lehrt, dass das gegenwärtig verborgene Reich Gottes (d.h. welches nicht von dieser Welt ist) nur dann offenbart wird, wenn Christus der König endlich seine Feinde besiegt hat, Satan gebunden in einer bodenlosen Grube geworfen wird und die Welt von dem wiederhergestellten Thron Davids in Jerusalem aus regiert. (Apg. 15,16-17, Jer. 3,17).

Das einzige Weltreich, das vor dieser Zeit gegründet wird, wird das des Antichristen sein. Während seiner Herrschaft wird die Welt vereint sein. Johannes sagt: "... und die ganze Welt fragte sich nach dem Tier ... und die Macht wurde ihm über alle Geschlechter und Zungen und Nationen gegeben" (Offenbarung 13,3-7). Er wird auch die Religionen der Welt vereinen, damit sie ihn als ihren gemeinsamen Messias annehmen und anbeten werden: "Und ...sie verehrten das Tier und sagten, wer ist dem Tier gleich, vermag mit ihm zu kämpfen?" (Offbg. 13,4). Für eine kurze Zeit wird diese falsche, vom Menschen verursachte Einheit den Eindruck erwecken, dass der Frieden auf Erden erreicht ist und die Sicherheit aller Menschen gesichert ist.
Aber dann wird diese Ideologie mitsamt ihren Strukturen plötzlich zusammenbrechen und Platz für eine grosse Trübsal machen, wie es seit dem Beginn der Welt zu dieser Zeit nicht war. (Mt. 24,21). Paulus sagt: „Denn wenn sie sagen werden, Frieden und Sicherheit; dann kommt plötzliche Zerstörung auf sie ... und sie werden nicht entkommen" (1.Thess. 5:3).
Gegenwärtig haben alle wahren Gläubigen nur eine Vorgehensweise, und das steht für den HERRN und sein Reich in einer Zeit des grossen Falles um uns herum fest. Wir müssen als Lichter inmitten einer krummen und perversen Generation leuchten (Phil. 2,15).
Jesus Christus sagte mit besonderer Bezugnahme auf diese Zeit: "Achte darauf, dass euch kein Mensch täuscht" (Matthäus 24,4).
Paulus sagt, dass "die Zeit kommen wird, wo sie die gesunde Lehre nicht ertragen werden; aber nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich selbst Lehrer beschaffen weil es in ihren Ohren kitzelt und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich zu den Fabeln und Legenden hinwenden."(2. Tim. 4:3-4).
Die populären (und gut bezahlten) Prediger der Endzeit sind oft diejenigen, die Fabeln verkündigen (d.h. falsche Aussagen oder Dinge, die nicht auf Tatsachen basieren). Positives Denken in einem religiösen Kontext, der eine Heilslehre ohne spezifische Bezugnahme auf das Ausscheiden von Christi Blut am Kreuz einnimmt, ist eine dieser Fabeln, welche diese Leute gerne hören würden.
Es macht die Rettung sehr leicht, ohne die Umkehr zu betonen und die Kosten für das Sterben in dieser Welt zu zählen. Ebenso wird eine weitere Fabel gelehrt, dass das Reich Gottes jetzt durch menschliche Anstrengungen verwirklicht werden kann. Das bedeutet, dass der Mensch sein eigenes Schicksal hier auf Erden bestimmen kann. Alle diese verzerrten Ansichten ihrer irreführenden Lehren führen zu einen weitverbreiteten Abfall von der Wahrheit der Bibel.
Die Apostatisierung unserer Zeit tritt nicht nur in der moralischen Sphäre, sondern auch in den gesellschaftspolitischen und religiösen Sphären auf. Globale Strukturen sind auf eine neue Weltordnung der politischen, wirtschaftlichen und religiösen Einheit vorbereitet. Wenn diese Strukturen vorhanden sind und Christus seine wahre Kirche entfernt hat, wird der Antichrist die Kontrolle über diese Strukturen gewinnen und ihre ganze Welt regieren. Er wird ein falscher Fürst des Friedens sein, bevor er ein Militärdiktator in der Mitte der Trübsalszeit wird.
Wir konkurrieren entweder für den Glauben gegen die aufsteigende Täuschung und die antichristlichen Reformen, oder wir sind Mitbauer der aufkommenden neuen Weltordnung, die ein moderner Turm von Babel sein wird, der von einer betrogenen und vereinigten Menschheit errichtet wurde.

Rick Warren's Vision: Zweck getriebene „Purpose Driven" Länder und Kontinente
Wird Afrika 2015 ein Purpose-driven-Kontinent?

(Dieser Bericht wurde aus Platzgründen etwas gekürzt)
Die christliche Post veröffentlichte hierzu diesen Artikel: „Pastor Rick Warren kündigt Pläne für den All Africa Purpose Driven Church Congress, der am 6.8.2015 stattfinden soll.
Der Bericht fährt fort: „Die Konferenz wird die erste von fünf jährlichen interkontinentalen Konferenzen sein, die bis 2020 stattfinden sollen, mit der zweiten, die 2016 in Lateinamerika stattfinden soll, sagten die Organisatoren. „Diese Konferenz wird in Ruanda stattfinden, welche die erste „zweckgetriebene" Purpose Driven Nation in Afrika ist.
Warren erklärte, wie die Idee für den PEACE-Plan im Jahr 2003 geboren wurde, wurde es Realität, als Ruanda die erste „Zweckgetriebene" Nation wurde. Warren sagte: „Die meisten Nationen werden durch ihre Stärke in den Exporten bestätigt; Ruanda kann berühmt werden für den Export von Führung ... Ruanda sollte die Führung und Innovation Kapital des Kontinents von Afrika sein. Deshalb rufe ich Führungskräfte aus dem ganzen Kontinent an, um im nächsten Jahr nach Ruanda zu kommen. Die Stärke von Ruanda ist nicht im Boden - sie ist in den Menschen. Warren zeigt nach Ruanda, als ein Modell für den gesamten Kontinent Afrikas. Mit anderen Worten, das Land, das die erste Zweckgetriebene Nation wurde, ist jetzt Warren's Modell für den „Zweckgetriebenen Kontinent von Afrika".
Durch den PEACE-Plan in Ruanda hat die Saddleback-Kirche mit den öffentlichen, privaten und Glaubenssektoren der Nation zusammengearbeitet - was er den dreiseitigen Hocker von Kirchen, Regierungen und Unternehmen nennt - um die Armutsrate zu senken, leere Waisenhäuser, Gesundheitspflege, Pastoren zu trainieren und Bildung zu bieten.
Im Gegensatz zur Saddleback-Kirche hat sich die in der Bibel beschriebene Kirche niemals mit Regierungs- und Wirtschaftsjugend ausgesprochen, um den Globus durch humanitäre Anstrengungen zu verändern. Das Reich Christi und seine Kirche ist kein irdisches politisches Reich dieser Welt. Es ist getrennt von der Welt und die Angelegenheiten des Staates.
Im Gegensatz zu dem Purpose Driven Pragmatismus und dem PEACE Plan von Rick Warren erlebten Menschen den Erlöser Jesus persönlich und individuell. Zu Nikodemus sagte er: "Du musst von neuem geboren werden" (Johannes 3,7).
Eine ganze Menschengruppe oder Gesellschaft, die christianisiert wird, kann nicht mit Individuen gleichgesetzt werden, Mensch für sich muss einer nach dem anderen von Oben wiedergeboren werden. Die Bibel sagt: "Wenn jemand Gott liebt, ist dieser von ihm erkannt ."(1. Korinther 8,3), keine Kirche oder Gemeinde oder Land.
Die Bibel sagt: "Wenn jemand in Christus ist, ist er ein neues Geschöpf: das Alte ist vergangen; siehe, alles ist neu geworden" (2. Korinther 5,17) jeder einzelne Mensch, nicht eine Nation oder ein Land.
Jesus stand ausserhalb einer Kirche, als er sagte: "Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, komme ich zu ihm und werde mit ihm das Mahl essen und er mit mir" (Offenbarung 3:20).
Wir werden vor dem Richterstuhl Christi als Individuen erscheinen, nicht als Nationen oder Soziale Gruppen oder Netzwerke.

Das TIME-Magazin berichtete am 27. Mai 2008: In den letzten vier Jahren hat Warren diesen Plan "beta-getestet", indem er fast 8.000 Mitglieder seiner eigenen 22.000-Mitglieder-Saddleback-Kirchengemeinde und eine unbestimmte Zahl von 12 anderen Gemeinden, um sie in 68 Nationen auszusenden und dort zu arbeiten. Das Flaggschiff-Projekt war in Ruanda, dessen Präsident Paul Kagame seine Absicht erklärt hat, sein Land zur weltweit ersten "Zweck-getriebenen Purpose Driven Nation" zu machen (Online-Quelle)

Die Pläne für Purpose Driven Kontinente sind seit langem Warren's Ziel mit Hilfe des PEACE Plans.
Als Rick Warren in der Uganda-Kampagne das Purpose Driven Living ins Leben rief, sprach auch die folgende Pressemitteilung über das Purpose Driven Land und den Purpose Driven Continent: „Pastor Rick hat mit Präsident Kagame und anderen zusammengearbeitet, um Ruanda zu einem Ziel zu machen - ich frage, warum auch nicht Uganda?"
In einem Bankett, in dem 450 nationale Führern versammelt waren, forderte Erzbischof Orombi diese auf, auf Dr. Warren zu hören. Orombi sagte: "Uganda sollte auch eine zweckgetriebene Nation sein. Aber es braucht die Menschen, um zweckgebundene Kirchen, zweckgebundene Gemeinden und ein zweckgebundenes Land zu errichten. Eines Tages werden wir einen zielorientierten Purpose Driven-Kontinent haben! "(Online-Quelle)
Während Warren’s Plan für die Veränderung und die Erreichung der Welt sehr edel ist, ist es schrecklich zu glauben, dass die verwässerte leichte Glaubensvariante des Evangeliums nicht nur auf der ganzen Welt verbreitet ist, sondern jetzt auch öffentlich den Menschengruppen in der ganzen Welt verkündet wird.

Mit weltlichen Nationen wie Ruanda und Uganda (und ganze Kontinenten), die durch den PEACE-Plan gezwungen werden, ist es wichtig, die Worte des Apostels Johannes zu beachten: "Sie sind von der Welt. Darum spricht man von der Welt, und die Welt hört sie. Wir sind von Gott. Wer Gott kennt, hört uns; Wer nicht von Gott ist, hört uns nicht. Damit kennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums."(1. Johannes 4,5-6).
Jakobus 4,4 erklärt: "Wisst ihr nicht, dass Freundschaft mit der Welt, Feindschaft mit Gott ist? Wer also ein Freund der Welt sein will, macht sich zum Feind Gottes."
Doch Warren's PEACE Plan und neue Gesellschaft, die von seinem Mentor Drucker vorgestellt wird, wird zunehmend von Politikern, Prominenten und Weltführern umarmt.
http://www.veritasinfo.fr/2015/02/africa-purpose-driven-continent-in-2015.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Vortrag vom 7. Mai 2017:
Bis Christus in euch Gestalt gewinnt
Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald

Hallo liebe Leser,
der Vortrag vom Mai wurde gerade mal am Mittwoch vor Auffahrt publiziert, daher verspätete sich auch das Hochladen ins Forum. Deswegen will ich das nun sofort nachholen.
Was jedoch immer noch rechtzeitig erscheint, ist der Hinweis und die Einladung Gottes, der himmlischen Berufung zu folgen, und Christus zu erwarten, der eine Braut zu sich nehmen wird, welche der Herrschaft der Sünde entflohen ist und sich von irdischen, sichtbaren und somit vergänglichen Zielen losgemacht hat, um dem Lamm zu folgen und das himmlische Erbe zu empfangen.

Der Link zum Thema: Bis Christus in euch Gestalt gewinnt
http://www.jesus-christus-evangelium.net/Predigten-mp3/DBestaendig_Bis-Christus-in-euch-Gestalt-gewinnt_Mai2017.mp3

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 18. Juli 2017, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Vortrag vom 9. Juli 2017:
Der Wächter ruft: Die Finsternis kommt!
Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald

Guten Abend liebe Hörer/Innen,
der Vortrag vom Juni blieb aus, so entsteht schnell ein längerer Unterbruch.
Anstelle des hier herrschenden Schweigens sind jedoch die Medien in den vergangenen Wochen übergelaufen von unzähligen Meldungen und Geschehnissen, die auch hartgesottene Optimisten zum nachdenken umpolen sollten.
Die Zeiten werden je länger desto schwieriger - somit erfüllen sich Schritt um Schritt alte und neuere Prophezeiungen, die im Rahmen der gesamten Bibel ausgesprochen, bzw. geschrieben wurden.
Ihre Voraussagen und Warnungen haben den Zweck, die Menschen unruhig zu machen über ihre Identität, den Zweck und die Idee, welche sie in dieses Leben gerufen haben.
Ja, noch viel mehr: Bereits das Volk Israel wurde 2000 Jahre lang von Gott mit vielen Worten und durch Umstände gerufen, umsorgt, gebeten, eingeladen, ermahnt, um doch aufzuwachen und die göttliche Berufung zu bejahen und ihr zu folgen.
Als die zwei Jahrtausende abliefen, wurde ihr Erlöser und Hirte abgelehnt und den Römern offiziell zur Kreuzigung - der grausamen Strafe für üble Verbrecher - übergeben.
Darnach wandte sich Gott mit allem Eifer explizit den Heiden, den übrigen Menschen zu, um auch ihnen Seine Gnade zu zeigen und die Erlösung, die das gekreuzigte Lamm Gottes auch zu ihrer Rettung bereit gestellt hat.
Und die Frage ist: Was haben die Menschen in diesen 2000 Jahren seit der Zerstörung des jüdischen Tempels im Jahre 70 mit Gottes Liebe und Botschaft des Friedens gemacht?
Schaut einfach nach links und rechts, nach hinten und nach vorne! Zunehmendes Elend und öffentliche Bosheit und Gewalt, soweit das Auge in unserem elektronischen Zeitalter reicht.

Darum bin ich über das Thema dieses Vortrages überhaupt nicht erstaunt. Es ist charakteristisch für die fortgeschrittene Entwicklung, welche mit Chaos und Zerstörung innert wenigen Tagen die ganze Welt flächendeckend zu überfluten vermag.
Sind wir im Glauben an das vollbrachte Sündopfer Gottes durch Seinen Sohn zu neuem Leben erweckt worden? Oder denken wir: Es ist alles wie immer, das wird schon wieder werden. Geniesse das Leben bis in den Tod.
Aber wo bleibt der Mitmensch, wo das Mitleid, wo die Hilfsbereitschaft? Die tätige Liebe gegenüber Gott und den Menschen?

Der Link zum Thema: Der Wächter ruft: Die Finsternis kommt!
http://www.jesus-christus-evangelium.net/Predigten-mp3/DBestaendig_Der-Waechter-ruft-Die-Finsternis-kommt_09072017.mp3

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 5. September 2017, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Vortrag vom 27. August 2017:
Zeit der Hinversammlung zum Herrn!
Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald

ENDLICH!!! > ein Erleichterungsseufzer, womit wir unseren Gefühlen Ausdruck & Klang verleihen, wenn das, was wir erwarten, e n d l i c h da ist. Jetzt ist das Ziel oder zumindest eine Zwischenetappe geschafft!!
Etliche mögen sich gefragt haben, warum die Beiträge in dieser Rubrik über den Sommer so spärlich erschienen. Eine Zeitung kreiert Mal um Mal Schlagzeilen, gibt immer was zum Besten, auch wenn der Inhalt nicht der Beste ist.
Ganz anders verhält es sich, wenn Aufrufe von Gott an seine Menschen weitergegeben werden sollen, damit sie ihre Bestimmung, das Leben mit Gott zu leben, ernst nehmen und sich auf diese Zukunft ausrichten und in der dafür gegebenen Zeitspanne vorbereiten, wie für eine Prüfung, worauf man sich bereit macht, um den nötigen Anforderungen zu genügen.
Auch Dieter Beständig ist ein Mensch wie jeder andere. Auch er steht nicht kampflos und unverletzlich über Allem, was sich an Widerständen, Verleumdungen, Müdigkeit, Gefühlen, Fragen und Zweifeln oder Krankheit gegen ihn richtet. Solche und andere Umstände können jeden Menschen erschüttern und es braucht anschliessend eine Zeit zur Erholung, um gestärkt auf dem Weg weiter zu gehen.

Menschen direkt im Auftrag Gottes anzusprechen - das ist eine sehr heikle, anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgabe. Es geht um eine Meldung, eine Botschaft - nicht einfach zur Unterhaltung, sondern um Aussagen, welche die Zuhörer/Innen mit einbeziehen mit der Absicht, dass sie individuell darauf agieren, persönlich die Fakten, den Jetzt-Zustand ihres Lebens beurteilen und entscheiden, wie sie ab jetzt ihr zukünftiges Leben gestalten wollen unter dem Aspekt, dass weltweit einschneidende Veränderungen bevorstehen und die von Gott losgelöste Menschheit nicht endlos so weiterwursteln kann wie bisher.
Die Herrscher dieser Erde zündeln und spielen zunehmend mit dem Feuer, dem Krieg, hinter dem mit den heutigen Waffen ein unermessliches, weltumfassendes Zerstörungspotential direkt oder indirekt die ganze Menschheit bedroht.
Obwohl alle nach dem 2. Weltkrieg - die ein wenig Verstand hatten - laut ihre Botschaft hinaus posaunten: NIE WIEDER KRIEG!
Tja, was ist daraus geworden?


Der Link zum Thema: Zeit der Hinversammlung zum Herrn!
http://www.jesus-christus-evangelium.net/Predigten-mp3/DBestaendig_Zeit-der-Hinversammlung-zum-Herrn_27082017.mp3

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 6. Oktober 2017, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Vortrag vom 24. September 2017:
Wir sind in dieser Welt, aber nicht von dieser Welt!
Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald

Wer sich auf dieses spektakuläre Datum des 23. September 17 hin ein wenig umschaute in Presse oder Internet, konnte viele abstruse Voraussichten oder Meinungen und Weltuntergangszenarien finden.
Mitten in diesem Gewirr von Verwirrung fanden sich aber auch faktenhaltige und bibelbasierte Mitteilungen.
Ich selber war gespannt, wie Dieter Beständig dieses Thema wohl aufgreifen würde, da er seine Rede genau an diesem Wochenende hielt, wo viele den Atem anhielten in Ungewissheit möglicherweise eintretender Ereignisse.
Er bereitete sich aber auf ein ganz anderes Thema vor - welches jedoch in unmittelbarem Zusammenhang mit aktuellen, weltgeschichtlichen Ereignissen steht.

Die Frage ist doch einfach: Stehen wir auf der Seite der Welt, welche sorglos und ohne Sensibilität gegenüber dem Werben Gottes sich nur an Zeitlichem, Sichtbarem und somit Vergänglichem orientiert?
Oder haben wir unsere persönliche Haltung, das Selbstbewusstsein dahingehend korrigiert, dass wir anerkennen, dass wir ohne Gottes Fürsorge und schützende Hand den Machthabern und Reichen dieser Welt, die im Dienst des Bösen handeln, ausgeliefert sind.

Angesichts bereits angelaufener Geschehnisse, die bereits vor über 1600 Jahren in den Schriften göttlicher Propheten erwähnt werden, helfen keine Überlebensstrategien mehr und auch keine verharmlosenden Vertröstungen und Leugnung von Tatsachen, d.h. Selbstbetrug.

Die EWIGKEIT steht vor der Türe!
Der schrittweise Zerfall und Untergang aller weltlichen Systeme, wie auch im Buch des Propheten Daniel beschrieben.
Achten wir doch auf die Hinweise und Ermahnungen, die zum Heil und zur Rettung unser aller Seelen dienen.
Keine religiöse Organisation, inkl. Spätregen-Mission, wird uns retten können. Sondern nur unsere Entscheidung, den von Gott gesandten Messias in unser Leben aufzunehmen.

IHN, von dem in Offenbarung 3, 20 steht:
Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, so werde ich zu ihm hineingehen und das Mahl mit ihm essen und er mit mir.

In Kapitel 22, 12 - 16 stehen noch folgende Worte:
12 Und siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, um einem jeden so zu vergelten, wie sein Werk sein wird.
13 Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende (der Ursprung und das Ziel), der Erste und der Letzte.
14 Glückselig sind, die seine Gebote tun, damit sie Anrecht haben an dem Baum des Lebens und durch die Tore in die Stadt eingehen können.
15 Draussen aber sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.
16 Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, um euch diese Dinge für die Gemeinden zu bezeugen. Ich bin die Wurzel und der Spross Davids, der leuchtende Morgenstern.



Der Link zum Thema: Wir sind in dieser Welt, aber nicht von dieser Welt!
http://www.jesus-christus-evangelium.net/Predigten-mp3/DBestaendig_Wir-sind-in-der-Welt-aber-nicht-von-dieser-Welt_24092017.mp3

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 3. November 2017, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 22:27
Beiträge: 145
Vortrag vom 20. Oktober 2017:
Die Tage der Ernüchterung sind da!
Dieter Beständig, wohnhaft in Deutschland / Schwarzwald

Aus den Vorträgen von Dieter Beständig wird deutlich, dass er ausgebildeter Journalist ist und alle verfügbare Ehrlichkeit und Liebe zur Wahrheit mit einbringt.
Er präsentiert nicht einfach Behauptungen als Beweise, noch bezeichnet er phantasievolle Vermutungen als Fakten. Sondern recherchiert gewissenhaft im öffentlichen Internet, in öffentlichen Nachrichten und beleuchtet deren Hintergrund im Spiegel der Bibel.

Gestern Abend, zufällig oder nicht, hörte ich am Radio in einer Diskussionsrunde über Staat und Kirche unter anderem auch die Aussagen der Präsidentin einer Freidenker-Organisation.
Sie sagte, sie führe ein gutes und interessantes Leben, habe einen grossen Freundeskreis, sei sozial tätig und verbessere dadurch den Zustand der Welt. Für all ihre Tätigkeiten und Rituale sei aber weder ein Gott noch eine Religion nötig. Und am Ende ihres Lebens werde sie mit einem Dankeschön auf den Lippen sterben, im Bewusstsein, das Beste getan zu haben. Und so ihr jetziges Leben verlassen und dann tot zu sein, nicht mehr zu existieren, da es ein Leben nach dem Tode sowieso nicht gebe.

Ausgeblendet wird von VERTRETERN DER WELT, welche das Leben auf und in ihr als einzige und erste und letzte Lebenserscheinung in der Geschichte des Kosmos betrachten . . .
ja, geleugnet wird
- das Elend, die inneren und äusseren Schmerzen von Mensch und Tier
- der Ursprung des Kosmos' und die Erschaffung dieser Welt
- der menschliche Tod, welcher tiefe Fragen aufwirft nach dem Sinn des Lebens und der Existenzberechtigung des Menschen
- dass der sterbliche Mensch sich anmasst, klug und gebildet daher zu kommen und gleichzeitig seit jeher und vor allem in den letzten 120 Jahren in absurder Weise alles erfindet und unternimmt, um sich selbst samt den Tieren und der Erde alles Leben auf ihr mit "modernsten" Waffen aller Art final zu zerstören.

Der Wahn(sinn), dass es nicht mehr lange dauern werde, bis alle Probleme radikal ausgemerzt würden und die "moderne" Menschheit sich fortschrittlich immer höher entwickle und in Zukunft Alles besser werde, muss - wie Dieter Beständig nachweist - angesichts EINER WELTWEITEN, TIEFGREIFENDEN ERNÜCHTERUNG gleich einer wunderschönen Seifenblase platzen.

Der Link zum Thema: Die Tage der Ernüchterung sind da!
http://www.jesus-christus-evangelium.net/Predigten-mp3/DBestaendig_Die-Tage-der-Ernuechterung-sind-da_22102017.mp3

Kaleb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 4. November 2017, 17:44 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
Bestätigung von ERNÜCHTERUNG
Nachdem ich mir gestern Mittag den Vortrag angehört habe, wurde am Abend eine Hintergrundsendung am Radio ausgestrahlt.
Dabei ging es um die jetzigen Zustände in Aegypten, wie die Bevölkerung den Machtwechsel vor 1 oder 2 Jahren erlebte. Wie viele Menschen doch begeistert waren, neue Hoffnung schöpften, wirtschaftliche und demokratische Fortschritte und Prozesse erwarteten.

Nun haben sich viele Hoffnungen zerschlagen:
- Wirtschaftlich tut sich beim einfachen Mann/Frau so gut wie nichts
- Die Landeswährung hat an Wert verloren
- Lebensmittel usw. sind > 30% teurer geworden
- Die Strassenbahnen haben um 100 % aufgeschlagen
- Die Freiheit zur Meinungsäusserung wird drastisch eingeschränkt
- Wer das System nicht lobt, wird hinter Gitter gesteckt
- Jetzt schweigen die Menschen lieber, auch in den Sozialen Medien, es ist zu gefährlich usw.

Und eine Frau sagte: Eine grosse Ernüchterung hat unser Land erfasst!

Und sie findet mehr und mehr weltweit statt, diese Ernüchterung. Weil Fakten schwerer zu gewichten sind als lügnerische Schön-Redereien.

Aha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 17:42 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
Eine weitere Bestätigung von ERNÜCHTERUNG
Heute Mittag äusserte sich ein Teilnehmer der Koalitionsgespräche (Jamaika-Runde) in etwa wie folgt:
Wenn man den eigentlichen Differenzen genauer auf den Grund geht, breitet sich eine grosse Ernüchterung aus nach den anfänglichen Aufbauparolen: Das schaffen wir schon, sehr bald!

Aha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum