Fruehsonne.de

Community - Forum / globaler Erfahrungsaustausch
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. August 2020, 05:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 227 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: was ist die Spätregenmission?
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 17. Mai 2016, 14:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
Neues Evangelium?
Trotz der vielen Feiertage in den letzten Wochen kann ich heute die von Reporter publizierte Interpretation des Evangeliums nach © M. Maslo nicht völlig unkommentiert lassen.
Was durch solche Äusserungen gegenüber Hausgenossen und Gemeinde an Verwirrung und Unsicherheit ausgelöst wird, ist kaum vorstellbar.
Verantwortungsloses Abweichen von den Grundzügen der Heiligen Schrift - ohne zu bemerken, dass man nicht nur moderne Schlagwörter, sondern viele gefährliche Nebenlehren einführt, welche auf der gleichen Ebene wie die Lügen der Welt und ihrer lügenden Machthaber liegen.

Die älteren Geschwister in den Glaubenshäusern sind einfach nur zu bedauern. Im Geist stehen sie wahrscheinlich Kopf, wenn da plötzlich z.B. eine Pflegefrau in ihrem Zimmer steht, voll geladen mit Streitenergien, um mit dieser „Technik“ (= Frechheit) in den Köpfen und Herzen der Betagten „Fortschritt“ (=Verletzungen, Angst) zu erzeugen.

Da müsste mal einer dieser eingebildeten Snobs (=Alles- und Besserwisser) versuchen, mir seine Arroganz, seine Weisheiten und seine Streitkultur aufzuzwingen - wer weiss, was dann passiert!
Ausserhalb des Glaubenshauses hat man besser reden, als wenn man in einem Abhängigkeitsverhältnis zur Leiterschaft (Nikolaiten*) geistlich bevormundet wird.

* Offenbarung 2, 6 + 15:
Aber dieses hast du, dass du die Werke der Nikolaiten hasst, die auch ich hasse.
So hast auch du solche, die an der Lehre der Nikolaiten festhalten, was ich hasse.

_________________________________________________________________________

Zitat:
Wer in der Lage ist, das Lebensgefühl der Menschen zu verbessern, wird Sieger sein.
Was bedeutet Lebensgefühl ? Diese Aussage interpretiere ich wie folgt:
Wem es gelingt, Mitmenschen über den Tisch zu ziehen, ohne dass sie die Lügen erkennen, der ist seinen Opfern überlegen.
Die Bibel sagt, dass Jesus auferstanden ist und Sieger ist für alle, die an IHN glauben. Diese Menschen haben es nicht nötig, über andere Menschen Sieger zu sein.

Zitat:
Nur derjenige ist erfolgreich, der die Zukunft erfindet.
Meine Version: Erfolgreich ist, wer an das Erlösungswerk Jesu Christi glaubt und unter Seiner Leitung während seines Lebens gute Früchte bringt.
In Offenbarung 4,8 steht: Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott der Allmächtige, der war und der ist und der kommt!
Gott ist Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zugleich.
Wer also versucht, die Zukunft zu erfinden, der irrt sehr. Nichts kann erfunden werden, was bereits besteht. Gott ist laut Bibel die Zukunft. Du Narr - willst du Gott neu erfinden?
Wer mit Gott lebt, ab heute, der wird mit Gott in der Zukunft leben - und hat nicht nötig, in sich selbst gross und erfolgreich zu sein.

Zitat:
Nichts auf der Welt ist stärker, als die Kraft und Macht der richtigen Idee zur richtigen Zeit.
Diese Aussage gilt nur für Möchte-gern-Weltherrscher, deren Ziele in dieser Welt liegen, die bald einmal zerstört sein wird.
Ihr seid ja völlig übergeschnappt > Klapsmühle ohne Heilungschancen!
Gott befahl den Menschen niemals, auf der Welt stark zu sein, sondern er riet den Ungerechten und Sündern, umzudrehen von eigenen, verderblichen Wegen und sich Gott zu nahen.
Das ist die richtige Idee zu richtigen Zeit - nämlich jetzt !
Siehe Off. 2.21: Und ich gab ihr Zeit, Busse zu tun von ihrer Unzucht, und sie hat sich nicht umgewendet.

Da ich nicht unbegrenzt Zeit für Analysen habe, stoppe ich hier.
Die bisherigen Resultate sind für mich aus biblischer Sicht so klar, dass ich fürchte, in den restlichen Leitsätzen Maslo's eben so wenig biblischen Inhalt zu finden wie in den vorangehenden.
Vielleicht fühlt sonst noch jemand, sich zu den neuen Leitsätzen des menschlichen Vereins Spätregen-Mission e.V. (=geistliche Hure?), zu äussern.

Hinterfragen und schreiben tun wir nicht nur um unserer inneren Freiheit und Persönlichkeit willen, sondern auch um jener Menschen willen, die noch auf irgend eine Weise mit der Spätregen-Mission in Verbindung stehen und somit den AUTORITÄREN und seit Jahren IRREFÜHRENDEN Dogmen und Manipulationen ausgesetzt sind.

Bezüglich der heutigen EU-Politiker gibt es glaubhafte Stimmen, welche sagen, dass das Europa - Parlament sich aus einem Haufen Machtbesessener Verrückter zusammensetzt. Meine Frage:
Ist diese Aussage auch anwendbar auf die Leitungspersonen der Spätregen-Mission?

Das ist nicht mehr und nicht weniger als nur eine Frage. Leser und Betroffene mögen in sich gehen und sich selber fragen, analysieren, ob das zutreffend sei oder sie sogar persönlich betrifft.

Im Gegensatz zur Manipulationstechnik der Spätregen-Mission kann jeder Leser/In bei frühsonne.de sich frei entscheiden, ob er/sie mit etwas einverstanden ist oder nicht.
Wir liefern Infos und Unterlagen, soweit wir dazu in der Lage sind. Aber entscheiden darf und soll sich jede/r selber. Das gehört zur Würde und Entscheidungsfreiheit des Menschen.
Und die Bibel sagt: Wählt das Leben und nicht den Tod!
Und: Hasst das Böse und liebet das Gute!

Aha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was ist die Spätregenmission?
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 26. Mai 2016, 14:24 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
Die Perspektive von Attackierten

Vor einigen Tagen träumte mir.
NIcht vom Himmel auf Erden, nicht von persönlichem Reichtum, nicht von Bequemlichkeit und herrlichem Essen. Auch nicht von einer riesigen Villa mit 30 Zimmern als meinem privaten Wohnsitz. Solche irdischen Wunschträume wären mir total unsympathisch.
Träume sind Schäume!, lautet ein gängiges Sprichwort.
Andere sagen, in Träumen werden Ereignisse des Vortages verarbeitet.
Und dann gibt es diejenigen, die sagen, Träume könnten ein Ausdruck eines langjährigen Seelenspiegels sein, sei es im Negativen oder Positiven.
In der Bibel lesen wir aber auch von Träumen oder Nachtvisionen, welche Gott Menschen gab, welche entscheidende Bedeutung hatten für ihr eigenes Leben, eine Nation oder eine spezifische Gefahrensituation.

Wie auch immer, mir träumte und ich sah Leiter der Spätregen-Mission, aber nicht auf natürliche Weise erkennbar als Personen mit Gesicht, Haar und Postur.
Nein, sie sahen aus wie rundliche Kugeln, die vorne eine Öffnung hatten mit einer Art Fräse.
Diese Kugeln waren grau und fahl, hatten keine Augen, keine Ohren, keine Nase und keinen Mund.
Sie frästen sich einfach durch alles hindurch: weiche und harte Materialien, tot oder lebendig, was ihnen in den Weg kam, gefühllos, unbeirrbar, gedankenlos, wie ferngesteuert und immer mit der Stossrichtung nach unten.

Und nachdem ich erwachte, las ich: Behüte meine Seele, wenn der Feind mich schreckt!
Verbirg mich vor dem geheimen Rat der Bösen, vor der Rotte der Übeltäter, die ihre Zunge geschärft haben wie ein Schwert, die mit giftigen Worten zielen wie mit Pfeilen, um damit heimlich auf den Unschuldigen zu schießen; plötzlich schießen sie auf ihn ohne Scheu.
Sie ermutigen sich zu einer bösen Sache, verabreden sich, heimlich Schlingen zu legen; sie sagen: »Wer wird sie sehen?« Sie ersinnen Tücken: »Wir sind fertig, ersonnen ist der Plan! Und das Innere eines jeden, ja, sein Herz ist unergründlich!«
Aber Gott schießt einen Pfeil auf sie, plötzlich werden sie verwundet, und ihre eigene Zunge bringt sie zu Fall, sodass sich jedermann entsetzt, der sie sieht. Da werden sich alle Menschen fürchten und sagen: »Das hat Gott getan!« und erkennen, dass es Sein Werk ist.

Sie stehen kurz vor dem zweiten Gerichtstermin und schreiten stolz und voller Hochmut voran.
Auf ihrer Fahne steht: NEUES EVANGELIUM / STREITKULTUR / ALLIANZ.
Und ich erkannte die Echtheit des vorangehenden Traumes. Denn darin wüteten diese herzlosen Fräs-, bzw. Kampfmaschinen stur immer weiter und weiter.
Dieser geheime Rat der Bösen (der illegale Vorstand und das katholisch-hierarchische Lügen-Präsidialprinzip von Spätregen International), die ständig neue Pläne aushecken, um die Gerechten in Schlingen gefangen zu nehmen.
Dieser Feind, der Spätregen unter seiner Kontrolle hat, der mit giftigen Worten um sich schiesst, um den eigenen Willen zur finanziellen (und geistlichen) Schädigung ihrer "Sklaven" durchzusetzen. Genau wie das die Päpste seit 1700 Jahren taten.
Wobei die Feinde von Spätregen seit 2006 das nicht mehr selber tun - nein, dazu haben sie Spendengelder schluckende Anwälte beauftragt.

Doch dann schiesst Gott einen (1) Pfeil auf sie, nur einen, aber dieser Pfeil hat es in sich. Er ist stark genug, um die Feinde zu verwunden. Weil über ihre Zungen Lügen und Unheil flossen, werden ihre eigenen Zungen sie zu Fall bringen. Denn sie widersprechen sich selber. Das heisst: Sie verwandeln sich ständig wie Chamäelons in ganz unterschiedliche Farben und drehen sich nach dem Wind. Doch der Wind wirbelt den Sand auf, worin ihre Fahnenstangen stecken und die stolzen Fahnen (blau-weiss) werden samt ihren Trägern zu Boden stürzen.
Nicht nur das südafrikanische Spätregen ab 1927 ist das Werk des Herrn. Sondern wenn Gott diese abgefallene Organisation (mit einigen aufrichtigen Gerechten darin), speziell deren Leiter und Elitepersonen zu Schanden macht und ihnen eine harte Landung zuteilt, dann kommt AUCH DAS von der Hand des Herrn.

Wenn die Gerechten das sehen, werden sie sich freuen im Herrn und auf ihn vertrauen, und alle aufrichtigen Herzen werden sich glücklich preisen.

Genau wie der Traum es beschrieb: Denn sie hörten nie auf mit ihren Lügen und ihr Herz ist kalt, hart UND UNEINSICHTIG wie Stein geworden.

Aha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was ist die Spätregenmission?
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 3. Januar 2017, 15:19 
Offline

Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 15:13
Beiträge: 6
Das Jahr 2017 hat begonnen und damit ist die Zeit der "Wahrheit" angebrochen, unverblümt, mit Veröffentlichung aller Beweise!

Wann und warum begann der Fall, das Ende von PJJ v Vuuren 2007/2008?
Wie und warum kam Fanie v Vuuren als Nachfolger an die Macht?
Wie, wann und warum bestimmte Fanie v Vuuren Bert Peters als seinen Nachfolger?
Wie und warum kam Illig und Maslo in Deutschland als Vorstand an die Macht?
Was hat es mit den ungeklärten Todesfällen in der Mission zu tun? Interessante Beweisdokumente werden unglaubliches offenbaren!
Wir werden die Leichen im Keller der Präsidenten und Vorstände ausgraben.

10 Jahre voll Lüge und Betrug - ist genug!

JonDo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was ist die Spätregenmission?
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 8. Januar 2017, 22:10 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
Da bin ich aber gespannt
JonDo schrieb:
Wann und warum begann der Fall, das Ende von PJJ v Vuuren 2007/2008?

Eigentlich wurde ja über diese Frage schon einiges geschrieben - aber wenn dafür noch weitere, tiefer schürfende Beweise vorhanden sind - ja, dann soll unbestreitbare Offenbarung fleischlicher Werke in diesem Werk, welches genau so wie die Welt (Politik usw.) an einer sauberen Weste festhält, jetzt auch noch dem Hintersten und Letzten klar machen, dass sowohl die echten als auch die falschen Propheten laut der Bibel AN IHREN WERKEN erkannt werden sollen - seien sie gut oder böse.

JonDo schrieb:
Wie und warum kam Fanie v Vuuren als Nachfolger an die Macht?
Wie, wann und warum bestimmte Fanie v Vuuren Bert Peters als seinen Nachfolger?
Wie und warum kam Illig und Maslo in Deutschland als Vorstand an die Macht?
Was hat es mit den ungeklärten Todesfällen in der Mission zu tun?
Interessante Beweisdokumente werden unglaubliches offenbaren!

Über die Schattenregierung hinter den Präsidenten in SR ist wenig bekannt, was aber nicht heisst, dass alles korrekt und transparent bei Vorstands- und Präsidentenwahlen abgewickelt wurde. Ziemlich viel ist hier sehr dubios.

Und die ungeklärten Todesfälle - ein heisses Thema. Mörder scheuen nichts mehr als helles, durchdringendes Licht auf ihre Taten und Motive!
Für Mörder soll es weder politische noch geistliche Immunität geben - vor allem in scheinheiligen Organisationen nicht, die sich auf geistliche Erleuchtungen und göttliche Existenzberechtigung berufen.

Da bin ich aber gespannt!
Aha

Übrigens: HERZLICH WILLKOMMEN, JonDo!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was ist die Spätregenmission?
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 7. Februar 2017, 15:07 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
Mörder in Gottes Stadt und Haus? Ist das möglich?
Ja, sagt das Wort Gottes!

Hier muss ich einfügen, dass ich diesen Beitrag bereits am 23. Januar 2017 ins Netz stellte. Kurz darnach war fruehsonne.de tagelang nicht mehr aufrufbar.
Jetzt stelle ich fest, dass mein Beitrag im Forum nicht mehr sichtbar ist. Er wird hiermit neu aufgelegt.


Das Thema ist eine Gegenüberstellung zweier Verhaltensweisen, entweder Gutes oder Böses zu tun. Aktiv zu sein zum Vorteil seiner Mitmenschen, Brüder, Schwestern, Väter, Mütter, Kinder - oder andernfalls aktiv zu sein zu deren Nachteil und Zerstörung.
Jesus sagte: Wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
Er erzählte auch das Gleichnis vom Knecht, der in seinem Herzen spricht: Mein Herr säumt zu kommen! und anfängt, die Knechte und die Mägde zu schlagen, auch zu essen und zu trinken und sich zu berauschen, so wird der Herr jenes Knechtes an einem Tag kommen, da er es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt, und wird ihn entzweihauen und ihm sein Teil mit den Ungläubigen geben.
Der Knecht aber, der den Willen seines Herrn kannte und sich nicht bereithielt und auch nicht nach seinem Willen tat, wird viele Schläge erleiden müssen;
wer ihn aber nicht kannte und doch tat, was Schläge verdient, der wird wenig Schläge erleiden müssen.
Denn wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man desto mehr fordern.


In diesem Forum beschäftigen wir uns mit den Fragen darüber, was in dieser „hoch erhabenen Organisation“ tatsächlich geschehen ist.
Gab es in Spätregen Knechte, welche damit begannen, sich zu erheben über andere Mitknechte und Mägde und sie zu schikanieren, ihnen IHREN eigenen Willen aufzuzwingen, z.B. sie zu verpflichten, über offensichtliche Vergehen und Missstände zu schweigen, wozu z.B. Oom Pieter oder Zirkie Grobler Jatniëlbewohner oder die Hausgenossen von Beth Schan mittels Drohungen gezwungen haben?
Was war ihre Motivation und auf welcher Linie bewegen sich solche Täter?
Gehören sie zur Linie Abel, welcher um seines Glaubens willen getötet wurde?
Oder sind solche Menschen Kinder Kains, der seinen Bruder erschlug und zu Tode brachte?

Das Wort „Mörder“, welches ich in meinem vorhergehenden Post kurz erwähnte, beschäftigte mich bereits, während dem ich es zum ersten Mal schrieb.
Bei ungeklärten Todesfällen ohne Unfallhergang rechtfertigt sich die Suche nach einem „Mörder“.
Nicht zu vergessen sind eine Vielzahl von Mordtaten, die gemäss Strafgesetzbuch ansatzweise erwähnt werden, in der Praxis jedoch sehr schwierig nachzuweisen sind.
Wer jedoch ohne Grund zur Notwehr einen andern physisch umbringt, der ist ganz klar imstande und willens, auch Mitmenschen mit andern Mitteln als stumpfer Gewalt und Waffen aus dem Weg zu räumen. Nämlich wenn es um die Durchsetzung eigener Vorteile, Begehrlichkeiten und egoistischen Machtansprüchen geht.
Der Mörder stellt sein Opfer mit folgenden Worten vor die Entscheidung - oder er redet überhaupt nicht: Willst du nicht mein Bruder sein - willst du nicht MEINEN Willen tun - so schlag dir den Schädel ein.
Er muss dann aber seine Spuren sehr sicher zu verwischen imstande sein, sonst fällt der Schlag auf ihn zurück, wenn er im Knast schmort.
Nach der Veröffentlichung meines Posts stellte ich mir weiter die Frage, ob es gerechtfertigt sei, im Zusammenhang mit Leitungspersonen, Hausverantwortlichen, Werkern oder Propheten den Begriff „Mörder“ zu gebrauchen?

Als ich mir Zeit zum Gebet nahm, kam sofort die Antwort aus Gottes Wort.
Jesaja schreibt über Jerusalem, seine Stadt und die darin wohnen und das Volk im Land:
Kap. 1,21: Wie ist die treue Stadt zur Hure geworden! Sie war voll Recht; Gerechtigkeit wohnte in ihr - nun aber Mörder!
Warum? Was ist geschehen?
22 Dein Silber ist zu Schlacken geworden; dein edler Wein ist mit Wasser verfälscht.
23 Deine Fürsten sind
- Widerspenstige und
- Diebsgesellen;
- sie alle lieben Bestechung und
- jagen nach Geschenken;
- der Waise schaffen sie nicht Recht, und
- die Sache der Witwen kommt nicht vor sie.


Aha, die Fürsten, früher Repräsentanten für Treue, Recht und Gerechtigkeit, haben ihre Liebe zu Gott und seinen Geboten vertauscht mit einem gottlosen Lebensstil.

Und Gott - nicht ein Mensch - sagt: Sie sind „Mörder“ geworden und leben trotzdem in der Stadt und in Häusern, die nach Seinem Namen benannt sind.
Wie heisst es schon an Marahof’s Fassade: DIE HERE - ONSE GEREGTIGHEID.

Und was tut der Schöpfer von Himmel und Erde, wenn die Sünder in seinem Haus Ihn nur verspotten und lästern?

24 Darum spricht der Herrscher, der Herr der Heerscharen, der Mächtige Israels: Wehe, ich will mir Genugtuung verschaffen von meinen Feinden und mich rächen an meinen Widersachern;
25 und ich will meine Hand gegen dich wenden und deine Schlacken ausschmelzen wie mit Laugensalz und all dein Blei wegschaffen;
26 und ich werde deine Richter wieder machen, wie sie ursprünglich waren, und deine Ratsherren wie am Anfang; danach wird man dich nennen: »Die Stadt der Gerechtigkeit, die treue Stadt«.
27 Zion wird durch Recht erlöst werden und seine Bekehrten durch Gerechtigkeit;
28 aber der Zusammenbruch trifft die Übertreter und Sünder alle miteinander, und die den Herrn verlassen, kommen um.
29 Denn sie werden zuschanden wegen der Terebinthen, an denen ihr Lust hattet, und ihr sollt schamrot werden wegen der Gärten, die ihr erwählt habt;
30 denn ihr werdet sein wie eine Terebinthe, deren Laub verwelkt ist, und wie ein Garten, der ohne Wasser ist;
31 und der Starke wird zum Werg und sein Tun zum Funken, und beide werden miteinander brennen, sodass niemand löschen kann.


Judas ist ein warnendes Beispiel für die Fürsten von Spätregen, die nicht zum Volk Gottes gehören, sondern zur Sünde und falschen Propheten mutierten.
Das nennen sie „Paradigmen-Wechsel“ und „legalen Ideenklau“ und „Streitkultur“.

1. Die Einnahmen der Apostel flossen durch seine Hände. und er war ein Dieb.
2. Er hat Jesus verraten, der ihn in Seine Nachfolge gerufen hatte, in dessen Namen er predigte, heilte, Dämonen austrieb.
3. Durch den Verrat bevorteilte er sich selbst, um die Zukunft seiner Familie finanziell abzusichern.
4. Als er die Folgen seines Verrates sah, brachte er sich selber um.
5. Er zerstörte seine Ehe, seine Frau, seine Kinder, ihr Gottvertrauen und ihre finanzielle Zukunft
6. Er zerstörte den Ruf Jesu, seines Herrn, weil die Menschen sagten: Wie konnte das passieren? Er war doch einer der zwölf Jünger, welche den Weg des Lebens verkündigten. Und jetzt beendet er sein eigenes Leben?!

Im Sendschreiben an die Gemeinde von Sardes heisst es:
Ich kenne deine Werke: Du hast den Namen, dass du lebst, und bist doch tot.
2 Werde wach und stärke das Übrige, das im Begriff steht zu sterben; denn ich habe deine Werke nicht vollendet erfunden vor Gott.
3 So denke nun daran, wie du empfangen und gehört hast, und bewahre es und tue Buße! Wenn du nun nicht wachst, so werde ich über dich kommen wie ein Dieb, und du wirst nicht erkennen, zu welcher Stunde ich über dich kommen werde.
4 Doch du hast einige wenige Namen auch in Sardes, die ihre Kleider nicht befleckt haben; und sie werden mit mir wandeln in weißen Kleidern, denn sie sind es wert.


Sie haben die Gemeinden gespalten, anstatt sie zu stärken und zu auferbauen.
Der Geist warnt sie, dass Jesus über sie kommen wird wie ein Dieb und du wirst nicht erkennen, zu welcher Stunde ich über dich kommen werde.
Dazu heisst es in Matthäus 24, ab Vers 48:
Wenn aber jener böse Knecht in seinem Herzen spricht: Mein Herr säumt zu kommen!, und anfängt, die Mitknechte zu schlagen und mit den Schlemmern zu essen und zu trinken, so wird der Herr jenes Knechtes an einem Tag kommen, da er es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt, und wird ihn entzweihauen und ihm seinen Teil mit den Heuchlern geben. Da wird das Heulen und Zähneknirschen sein.
Pieter van Vuuren, ein Mörder?
Hokkie Strauss, ein Mörder?
Seine Frau, eine schweigende Mittäterin?
Zirkie Grobler, ein Mörder?
Seine Frau, eine schweigende Mittäterin?
Fanie van Vuuren, ein Mörder?
Seine Frau, eine schweigende Mittäterin?
Martin Illig, ein Mörder?
Seine Frau, eine schweigende Mittäterin?

Diese Liste könnte noch um viele bekannte und unbekanntere Namen verlängert werden.
Wer um Unrecht weiss und es mit einem Deckel des Schweigens geheim hält, der/die macht sich zum Mittäter, zur Mittäterin.

Was sagt die Bibel in Eph. 5,11? Und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf!
Viel zu stark lag der Fokus der Spätregen-Elite (Propheten) darauf, die Sünden der „Andern“ bloss zu stellen. Doch die Bibel redet zu allen Menschen ungeachtet ihrer Positionen und Hierarchiestufen in christlichen oder politischen Organisationen. Was für die Klo-Reinigerin im Glaubenshaus gilt, gilt ebenso für den Oberpropheten und Präsidenten in Jatniël inkl. seinen Gefolgsleuten.
Wäre es ein Mensch, der sagt, dass „die Fürsten Jerusalems“ zu Mördern geworden sind, dann bräuchte sich niemand zu beunruhigen. Wenn aber das Wort Gottes sagt, dass abgefallene Fürsten in Jerusalem „Mörder“ sind, dann nützt keine Gegenwehr. Gottes Urteile verzögern sich vielleicht lange, damit die Täter noch Busse tun können.
Wenn aber die Situation immer ernster wird, dunkle Wolken am Himmel aufsteigen, die Zeit zur Umkehr ungenutzt abgelaufen ist, wenn göttliche Urteile die Spötter und Stolzen zu greifen beginnen - dann sind sie unabwendbar und irreversibel.
Wer nicht rechtzeitig, solange es Heute heisst, hören will, der sieht sich dann mit einem finalen „Zu spät“ konfrontiert.

Aha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was ist die Spätregenmission?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 6. November 2017, 22:58 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
Nun sind 9 Monate verflossen, seit ich den obigen Beitrag postete. Was hat sich inzwischen geändert?
Wie JonDo mitteilte, versuchen die Spätregen-Herren in Libanon alles in ihrer Macht stehende, Vereinbarungen mit Partnern, ja sogar mit alten Geschwistern und deren Kindern mit grossem juristischen Tam-tam vom Erdboden wegzufegen. Sie sind die gleichen geblieben. Ärger als früher. Scheinheiliger.
Sie werden sogar in den Himmel kommen. Vor Gott erscheinen.

15 Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind!
16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln?
17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der schlechte Baum aber bringt schlechte Früchte.
18 Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann keine guten Früchte bringen.
19 Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
20 Darum werdet ihr sie an ihren Früchten erkennen.

Weiter heisst es:
22 Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht?
23 Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen

Aber Halt, Stopp - da gibt es doch noch Hoffnung. Denn eine unbekannte Anzahl Menschen in Spätregen und andern Glaubensrichtungen, die bringen ein schlagendes Argument vor, welches Gott anerkennen MUSS, so meinen sie wenigstens.
Sie werden sagen: Herr, Herr, wir haben alles bekannt, sogar vor einem Zeugen. Unsere Sünde ist vergeben, kann nicht bestraft werden. Daran kannst Du nichts ändern. Es steht in Deinem Wort.

Und was wird Gott antworten?
Das weiss ich nicht. Ist auch nicht meine Sache.

Ich äussere hier nur meine Überzeugung:
Es ist ein riesengrosser Unterschied, ob jemand seine Sünde formell bekennt -
oder ob er/sie sich von der Sünde und der alten, verführerischen Schlange abwendet und zu Gott zurück kehrt, sich demütigt und bei seinen/ihren Brüdern und Schwestern von Herzen um Vergebung bittet und angerichteten Schaden durch Wiedergutmachung in Ordnung bringt. Und Vergebung von Gott erhält um des Sühnopfers Jesu willen, welcher der einzige Weg zur Erlangung göttlicher Gerechtigkeit ist.
Stolz und Gesetzlosigkeit samt Rebellion und Hass gegen Menschen und den Leib Christi werden keinen Platz im Himmel haben.

Aha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: was ist die Spätregenmission?
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 5. Oktober 2019, 12:34 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. April 2015, 11:22
Beiträge: 46
In einem anderen Zusammenhang stiess ich wieder auf das Kapitel 23 in Jeremia. Wie ich darin las, wurde ich auf's Neue erschüttert.
Sind sie soooo blind, dass sie nicht erkennen können? Diese gefallenen Elite-Propheten?
Oder wollen sie von ganzem Herzen ablehnen, dass sie von dem HERRN beurteilt werden, der über allen Propheten seit jeher steht?
Oder sind sie etwa so gross und vermessen geworden, dass sie sich Gott gleichsetzen, sich selber samt ihren Prophetien aus sterblichen Gefässen zum Masstab aller Dinge machen?
Ihre Prophetien über Gott und Sein untrügliches Wort stellen?
Sind sie dem Beispiel des Teufels gefolgt, der mit grenzenloser Hartnäckigkeit daran festhält, dass er besser ist als Gott, der ihn fehlerlos erschuf? Und der so verblendet ist, dass er immer noch glaubt, er werde den Schöpfer aller Himmel schlussendlich noch besiegen, um dann alle Geschöpfe auf Erden wie im Himmel dazu zwingen zu können, IHN, den teuflischen Stellvertreter Gottes, einzig und allein anzubeten?
Un so sage ich: Auch die vom richtigen Weg abgeirrten Propheten sollten nach all diesen Irrwegen realisiert haben, dass sie auf des Teufels Wegen vorwärts gehen und verleugnen, dass sie ihre Macht schon seit Jahrzehnten verloren haben und zu Vertretern des Teufels (Werkern), und somit der Gesetzlosigkeit und Lüge geworden sind.
Die echten Kinder Gottes in der Spätregen-Mission wurden verraten, verkauft, zugrunde gerichtet.
Aber der HERR selber wird aufstehen und zur Rettung erscheinen und mit den Seelenzerstörern so verfahren, wie sie es verdient haben.

Dazu fällt mir die Aussage eines Bruders ein, der eine grosse Stütze in der Gemeinde war, welcher mir eines Tages anvertraute, dass er inmitten dieser Turbulenzen, die über diese Organisation gekommen sind, keinen andern Ausweg mehr sah, und zum HERRN schrie und ihn um ein Wort bat, wie er sich zu verhalten habe und wie es denn überhaupt so noch weitergehen sollte.
Das Wort, das er bekam, war Jer. 14,14: Doch der Herr sprach zu mir: »Was diese Propheten in meinem Namen verkünden, ist nichts als Lüge! Ich habe sie weder beauftragt noch gesandt, kein Wort habe ich mit ihnen geredet!
Erlogene Visionen geben sie euch weiter, trügerische Wahrsagerei und ihre eigenen Hirngespinste.

Trotzdem betete er für das Werk bis zu seinem Tode und trat in den Riss für ihre Sünden.
Bei der Schlussversammlung wird der HERR alles offenlegen und zeigen, wer diejenigen sind, die seine Gebote hielten und ihren Herrn liebten und andrerseits, wer auf dieser Erde die Lügner, Ehebrecher, Heuchler, Geldsäcke und Verführer waren.
Aha

Und hier das Wort des HERRN aus Jeremia 23
Die falschen Hirten Israels und der künftige Messias-König

1 Wehe den Hirten, welche die Schafe meiner Weide verderben und zerstreuen!, spricht der Herr.
2 Darum, so spricht der Herr, der Gott Israels, über die Hirten, die mein Volk weiden: Ihr habt meine Schafe zerstreut und versprengt und nicht nach ihnen gesehen! Siehe, ich werde an euch die Bosheit eurer Taten heimsuchen, spricht der Herr.
3 Und ich selbst werde den Überrest meiner Schafe sammeln aus allen Ländern, wohin ich sie versprengt habe; und ich werde sie wieder zu ihren Weideplätzen bringen, dass sie fruchtbar sein und sich mehren sollen.
4 Und ich werde Hirten über sie setzen, die sie weiden sollen; sie werden sich nicht mehr fürchten noch erschrecken müssen, auch soll keines vermisst werden!, spricht der Herr.
5 Siehe, es kommen Tage, spricht der Herr, da werde ich dem David einen gerechten Spross erwecken; der wird als König regieren und weise handeln und wird Recht und Gerechtigkeit schaffen auf Erden.
6 In seinen Tagen wird Juda gerettet werden und Israel sicher wohnen; und das ist der Name, den man ihm geben wird: »Der Herr ist unsere Gerechtigkeit«.
7 Darum siehe, es kommen Tage, spricht der Herr, da wird man nicht mehr sagen: »So wahr der Herr lebt, der die Kinder Israels aus dem Land Ägypten heraufgeführt hat!«,
8 sondern: »So wahr der Herr lebt, der den Samen des Hauses Israel aus dem Land des Nordens heraufgeführt und wiedergebracht hat, und aus allen Ländern, wohin ich sie versprengt habe!« Und sie sollen wohnen in ihrem Land.

Gottes Gericht über die Lügenpropheten
9 Über die Propheten:
Gebrochen ist mein Herz in meiner Brust, es schlottern alle meine Gebeine; ich bin wie ein Betrunkener, wie ein Mann, den der Wein überwältigt hat, wegen des Herrn und wegen seiner heiligen Worte.
10 Denn das Land ist voll von Ehebrechern; denn das Land trauert wegen des Fluches, die Auen der Steppe sind verdorrt; ihr Treiben ist böse, und sie missbrauchen ihre Macht.
11 Denn sowohl der Prophet als auch der Priester sind ruchlos; sogar in meinem Haus habe ich ihre Bosheit gefunden!, spricht der Herr.
12 Darum soll ihr Weg wie schlüpfriger Boden in der Finsternis werden; sie sollen gestoßen werden und auf ihm fallen; denn ich will Unheil über sie bringen, das Jahr ihrer Heimsuchung!, spricht der Herr.
13 Auch bei den Propheten von Samaria habe ich Torheit gesehen, dass sie durch Baal weissagten und mein Volk Israel verführten;
14 aber bei den Propheten von Jerusalem habe ich Schauderhaftes wahrgenommen, nämlich Ehebruch und in der Lüge leben; sie stärken die Hände der Bösen, sodass niemand mehr von seiner Bosheit umkehrt; sie sind mir alle wie Sodomiter geworden und ihre Einwohner wie die von Gomorra.
15 Darum, so spricht der Herr der Heerscharen über die Propheten: Siehe, ich will ihnen Wermut zu essen geben und Giftwasser zu trinken; denn von den Propheten Jerusalems ist die Gottlosigkeit ausgegangen in das ganze Land.
16 So spricht der Herr der Heerscharen: Hört nicht auf die Worte der Propheten, die euch weissagen! Sie täuschen euch; die Offenbarung ihres eigenen Herzens verkünden sie und nicht [was] aus dem Mund des Herrn [kommt].
17 Ständig sagen sie zu denen, die mich verachten: »Der Herr hat gesagt: Ihr werdet Frieden haben!« Und zu allen denen, die in der Verstocktheit ihres Herzens wandeln, sprechen sie: »Es wird kein Unheil über euch kommen!«
18 Denn wer hat im Rat des Herrn gestanden und hat sein Wort gesehen und gehört? Wer hat auf mein Wort geachtet und gehört?
19 Siehe, als ein Sturmwind des Herrn ist der Grimm losgebrochen, und ein wirbelnder Sturmwind wird sich auf das Haupt der Gottlosen entladen!
20 Der Zorn des Herrn wird sich nicht abwenden, bis er die Gedanken seines Herzens vollbracht und ausgeführt hat. Am Ende der Tage werdet ihr es erkennen und verstehen!
21 Ich habe diese Propheten nicht gesandt, und doch sind sie gelaufen; ich habe nicht zu ihnen geredet, und doch haben sie geweissagt.
22 Hätten sie in meinem Rat gestanden, so würden sie meinem Volk meine Worte verkündigen und sie abbringen von ihrem bösen Weg und von ihren schlimmen Taten!
23 Bin ich denn nur Gott in der Nähe, spricht der Herr, und nicht auch Gott in der Ferne?
24 Oder kann sich jemand so heimlich verbergen, dass ich ihn nicht sehe?, spricht der Herr. Erfülle ich nicht den Himmel und die Erde?, spricht der Herr.
25 Ich habe gehört, was die Propheten reden, die in meinem Namen Lügen weissagen und sprechen: »Ich habe einen Traum gehabt, ich habe einen Traum gehabt!«
26 Wie lange soll das noch gehen? Soll etwa die falsche Weissagung im Herzen der Propheten bleiben? Und die Propheten, die selbst erfundenen Betrug weissagen,
27 haben sie nicht im Sinn, bei meinem Volk meinen Namen in Vergessenheit zu bringen durch die Träume, die sie einander erzählen, gleichwie ihre Väter meinen Namen vergessen haben über dem Baal?
28 Der Prophet, der einen Traum hat, der erzähle den Traum; wer aber mein Wort hat, der verkündige mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Weizen gemeinsam?, spricht der Herr.
29 Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert?
30 Darum siehe, ich komme über die Propheten, spricht der Herr, die meine Worte stehlen, einer dem anderen;
31 siehe, ich komme über die Propheten, spricht der Herr, die ihre eigenen Zungen nehmen und behaupten: »Er hat geredet!«
32 Siehe, ich komme über diejenigen, spricht der Herr, die Lügenträume weissagen und sie erzählen und mit ihren Lügen und ihrem leichtfertigen Geschwätz mein Volk irreführen, während ich sie doch nicht gesandt und ihnen nichts befohlen habe, und sie diesem Volk auch gar nichts nützen!, spricht der Herr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 227 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum