Fruehsonne.de

Community - Forum / globaler Erfahrungsaustausch
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. Juli 2021, 05:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 17:06
Beiträge: 177
Struppi hat geschrieben:
Ich denke diese pro und contra Argumente werden sich automatisch immer etwas vermischen, aber ich finde das nicht schlimm.

Wichtig ist für mich der Austausch von Meinungen und Erlebtem, denn dann kommt man der Sache immer näher und weiter auf den Grund.

Ja, und man kann und wird immer mehr Hintergründe begreifen, wodurch die Angst und Einschüchterungen ihre Schrecken verlieren.

Stimme dir zu, eine strikte Trennung muss nicht und wird auch nicht möglich sein. Mich würden die Voraussetzungen derartiger Ängste interessieren. Was ging den Ängsten voraus? Warum haben wir uns einschüchtern lassen oder warum funktionierte die Einschüchterung so gut?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 11:46
Beiträge: 49
Pünktchen hat geschrieben:
Struppi hat geschrieben:
Ich denke diese pro und contra Argumente werden sich automatisch immer etwas vermischen, aber ich finde das nicht schlimm.

Wichtig ist für mich der Austausch von Meinungen und Erlebtem, denn dann kommt man der Sache immer näher und weiter auf den Grund.

Ja, und man kann und wird immer mehr Hintergründe begreifen, wodurch die Angst und Einschüchterungen ihre Schrecken verlieren.

Stimme dir zu, eine strikte Trennung muss nicht und wird auch nicht möglich sein. Mich würden die Voraussetzungen derartiger Ängste interessieren. Was ging den Ängsten voraus? Warum haben wir uns einschüchtern lassen oder warum funktionierte die Einschüchterung so gut?

Wenn die Flut im Osten an der Elbe vorbei ist und ich sage den Menschen, nachdem sie vielleicht ihre Häuser wieder aufgebaut oder gereinigt, instandgesetzt haben, dass in Kürze wieder eine Flut kommt und dann wird es ihre Häuser final mitreißen, werden die Menschen Angst bekommen, denn sie haben es ja gerade erst erlebt.

So war es auch hier in Deutschland nach dem Krieg. Die Menschen hatten heftige „Schuldkomplexe“ aus der Kriegszeit und die Prophetien fielen auf fruchtbaren Boden.
Die Deutschen (unsere Eltern / Vorfahren) hätten alles getan was ein SR-Prophet sagt. Es hat sich niemand erlaubt etwas dagegen zu sagen, ja, nicht erst etwas dagegen zu denken; und Prüfen war nicht erlaubt und mit Lästerung gegen den Heiligen Geist gleichgestellt.

Blinder gehorsam und Menschenanbetung in Verbindung mit Unkenntnis im Wort Gottes machte es SR sehr leicht und so nahm das Verderben seinen Lauf.

Dazu sollte man die afrikanischen Satzungen übersetzen und hier veröffentlichen, in denen unmissverständlich geschrieben steht, dass SR Südafrika, der Präsident die Glaubenshäuser weltweit leitet.
Dieses wird auch dadurch bestätigt, dass fast alle Glaubenshäuser von Werkern aus Südafrika geleitet werden, ja, auch finanziell bestimmen sie die Geschicke und vor allem auch die Ausübung der Prophetie.

Solange Prophetie in SR so dominierend ist, hilft es auch nichts, wenn man bei den unwichtigen Dingen Veränderung proklamiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2013, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 17:06
Beiträge: 177
Struppi hat geschrieben:
Pünktchen hat geschrieben:
Struppi hat geschrieben:
Ich denke diese pro und contra Argumente werden sich automatisch immer etwas vermischen, aber ich finde das nicht schlimm.

Wichtig ist für mich der Austausch von Meinungen und Erlebtem, denn dann kommt man der Sache immer näher und weiter auf den Grund.

Ja, und man kann und wird immer mehr Hintergründe begreifen, wodurch die Angst und Einschüchterungen ihre Schrecken verlieren.

Stimme dir zu, eine strikte Trennung muss nicht und wird auch nicht möglich sein. Mich würden die Voraussetzungen derartiger Ängste interessieren. Was ging den Ängsten voraus? Warum haben wir uns einschüchtern lassen oder warum funktionierte die Einschüchterung so gut?

Wenn die Flut im Osten an der Elbe vorbei ist und ich sage den Menschen, nachdem sie vielleicht ihre Häuser wieder aufgebaut oder gereinigt, instandgesetzt haben, dass in Kürze wieder eine Flut kommt und dann wird es ihre Häuser final mitreißen, werden die Menschen Angst bekommen, denn sie haben es ja gerade erst erlebt.

Sie werden Angst bekommen, wenn sie der Zukunftsprognose Glauben schenken. Es wäre sinnvoll, der Prognose nachzugehen, Informationen zu sammeln, zu überprüfen und professionell abzuklären wie eine solche Vorhersage einzuschätzen ist.

Was veranlasste Menschen nicht zu überprüfen?

Die Folgen der Kriegszeit unter dem grausamen Regime hätten auch das Gegenteil bewirken können, nämlich den tiefen Wunsch zu verspüren, sich nie wieder so bestimmen zu lassen. Diktaturen nie wieder zu unterstützen. Zudem wurde ja nur ein ganz kleiner Prozentsatz der deutschen Bevölkerung SR-gläubig. Meinst du, dass diejenigen, die nach SR gingen, es Angst und Einschüchterung taten? Ich habe den Eindruck, dass die Motivation einzusteigen positiv ausgerichtet war. Der Schrecken und die Abhängigkeiten über Angst kamen später, denke ich. Dennoch mögen die Vergangenheitserfahrungen dabei eine bedeutende Rolle gespielt haben. Nach schweren Zeiten mögen Himmelsversprechungen und beste Plätze im Himmel himmlisch wirken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 07:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. Juni 2013, 18:47
Beiträge: 34
Pünktchen hat geschrieben:
Sie werden Angst bekommen, wenn sie der Zukunftsprognose Glauben schenken. Es wäre sinnvoll, der Prognose nachzugehen, Informationen zu sammeln, zu überprüfen und professionell abzuklären wie eine solche Vorhersage einzuschätzen ist.

Was veranlasste Menschen nicht zu überprüfen?

Die Folgen der Kriegszeit unter dem grausamen Regime hätten auch das Gegenteil bewirken können, nämlich den tiefen Wunsch zu verspüren, sich nie wieder so bestimmen zu lassen. Diktaturen nie wieder zu unterstützen. Zudem wurde ja nur ein ganz kleiner Prozentsatz der deutschen Bevölkerung SR-gläubig. Meinst du, dass diejenigen, die nach SR gingen, es Angst und Einschüchterung taten? Ich habe den Eindruck, dass die Motivation einzusteigen positiv ausgerichtet war. Der Schrecken und die Abhängigkeiten über Angst kamen später, denke ich. Dennoch mögen die Vergangenheitserfahrungen dabei eine bedeutende Rolle gespielt haben. Nach schweren Zeiten mögen Himmelsversprechungen und beste Plätze im Himmel himmlisch wirken.
Gedankenkontrolle?


grüße, Latter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
latterrainer hat geschrieben:
Pünktchen hat geschrieben:
Sie werden Angst bekommen, wenn sie der Zukunftsprognose Glauben schenken. Es wäre sinnvoll, der Prognose nachzugehen, Informationen zu sammeln, zu überprüfen und professionell abzuklären wie eine solche Vorhersage einzuschätzen ist.

Was veranlasste Menschen nicht zu überprüfen?

Die Folgen der Kriegszeit unter dem grausamen Regime hätten auch das Gegenteil bewirken können, nämlich den tiefen Wunsch zu verspüren, sich nie wieder so bestimmen zu lassen. Diktaturen nie wieder zu unterstützen. Zudem wurde ja nur ein ganz kleiner Prozentsatz der deutschen Bevölkerung SR-gläubig. Meinst du, dass diejenigen, die nach SR gingen, es Angst und Einschüchterung taten? Ich habe den Eindruck, dass die Motivation einzusteigen positiv ausgerichtet war. Der Schrecken und die Abhängigkeiten über Angst kamen später, denke ich. Dennoch mögen die Vergangenheitserfahrungen dabei eine bedeutende Rolle gespielt haben. Nach schweren Zeiten mögen Himmelsversprechungen und beste Plätze im Himmel himmlisch wirken.
Gedankenkontrolle?

grüße, Latter.


WOZU? Für was?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. Juni 2013, 18:47
Beiträge: 34
Anton hat geschrieben:
latterrainer hat geschrieben:
Pünktchen hat geschrieben:
Sie werden Angst bekommen, wenn sie der Zukunftsprognose Glauben schenken. Es wäre sinnvoll, der Prognose nachzugehen, Informationen zu sammeln, zu überprüfen und professionell abzuklären wie eine solche Vorhersage einzuschätzen ist.

Was veranlasste Menschen nicht zu überprüfen?

Die Folgen der Kriegszeit unter dem grausamen Regime hätten auch das Gegenteil bewirken können, nämlich den tiefen Wunsch zu verspüren, sich nie wieder so bestimmen zu lassen. Diktaturen nie wieder zu unterstützen. Zudem wurde ja nur ein ganz kleiner Prozentsatz der deutschen Bevölkerung SR-gläubig. Meinst du, dass diejenigen, die nach SR gingen, es Angst und Einschüchterung taten? Ich habe den Eindruck, dass die Motivation einzusteigen positiv ausgerichtet war. Der Schrecken und die Abhängigkeiten über Angst kamen später, denke ich. Dennoch mögen die Vergangenheitserfahrungen dabei eine bedeutende Rolle gespielt haben. Nach schweren Zeiten mögen Himmelsversprechungen und beste Plätze im Himmel himmlisch wirken.
Gedankenkontrolle?

grüße, Latter.


WOZU? Für was?
Prophezeiung zuzüglich mind control erzeugt Angst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
latterrainer hat geschrieben:
Anton hat geschrieben:
latterrainer hat geschrieben:
Gedankenkontrolle?

grüße, Latter.


WOZU? Für was?
Prophezeiung zuzüglich mind control erzeugt Angst.

Was haben Menschen davon, wenn sie anderen Angst einjagen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:48
Beiträge: 31
Wohnort: Deutschland
Anton hat geschrieben:
Was haben Menschen davon, wenn sie anderen Angst einjagen?



Ein Gefühl von Macht, sonst würde kein Mensch einem Anderen Angst einjagen wollen.

Deswegen meine Frage: hat Gott es nötig, seinen Nachfolgern Angst einzujagen, nur weil sie ihren, von IHM gegebenen Verstand, benutzen?
ER hat doch schon alle Macht in seinen Händen, warum sollte ER uns dann noch ängstigen?
Zumal ich in der Bibel seeehr oft lese:fürchtet euch/dich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Juni 2013, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Juni 2013, 17:06
Beiträge: 177
NORDSEEKRABBE hat geschrieben:
Anton hat geschrieben:
Was haben Menschen davon, wenn sie anderen Angst einjagen?

Ein Gefühl von Macht, sonst würde kein Mensch einem Anderen Angst einjagen wollen.

Eine scheussliches und unwürdiges Machtgehabe. Das Überprüfen hat einfach große Bedeutung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 26. Juli 2013, 23:22 
Offline

Registriert: Montag 4. November 2013, 09:05
Beiträge: 55
Struppi hat geschrieben:

So war es auch hier in Deutschland nach dem Krieg. Die Menschen hatten heftige „Schuldkomplexe“ aus der Kriegszeit und die Prophetien fielen auf fruchtbaren Boden.
Die Deutschen (unsere Eltern / Vorfahren) hätten alles getan was ein SR-Prophet sagt. Es hat sich niemand erlaubt etwas dagegen zu sagen, ja, nicht erst etwas dagegen zu denken; und Prüfen war nicht erlaubt und mit Lästerung gegen den Heiligen Geist gleichgestellt.

Blinder gehorsam und Menschenanbetung
in Verbindung mit Unkenntnis im Wort Gottes machte es SR sehr leicht und so nahm das Verderben seinen Lauf.

Dazu sollte man die afrikanischen Satzungen übersetzen und hier veröffentlichen, in denen unmissverständlich geschrieben steht, dass SR Südafrika, der Präsident die Glaubenshäuser weltweit leitet.
Dieses wird auch dadurch bestätigt, dass fast alle Glaubenshäuser von Werkern aus Südafrika geleitet werden, ja, auch finanziell bestimmen sie die Geschicke und vor allem auch die Ausübung der Prophetie.

Solange Prophetie in SR so dominierend ist, hilft es auch nichts, wenn man bei den unwichtigen Dingen Veränderung proklamiert.



Also, ich glaube schon an die Gabe der Prophetie und ich wollte auch immer den HL. Geist ehren
und respektieren und mich immer unter alles beugen, was der Herr sagte.

Aber ich bin jetzt sehr sehr vorsichtig geworden, ich kann nicht mehr alles glauben.

Die Propheten in SR schiessen auch manchmal ordentlich daneben !

Sind ja auch nur Menschen aus Fleisch und Blut, nicht wahr ?

Und es kommt schon manchmal vor dass Unschuldige durch deren giftige Pfeile lebensgefährlich verletzt werden !

Das nenne ich seelischer Missbrauch und seelische Misshandlung ! :cry:

Aber wen interessiert das schon ?



fr. Gruss
mama :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum