Fruehsonne.de

Community - Forum / globaler Erfahrungsaustausch
Aktuelle Zeit: Dienstag 25. Juni 2024, 21:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 6. Juni 2014, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Ich zitier hier nochmals die Daten her:

Eine vertrauliche und unter Datenschutz stehende "Kontakt-Mailadresse" wurde eingerichtet!

Alle Erklärungen und Unterschriften bitte an: imporex@gmx.net senden.

*Erzählt Freunden und Betroffenen von dieser Petition!

Sie ist ein aktiver Einsatz für Gerechtigkeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 8. Juni 2014, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Reporter hat geschrieben:
Sein eigener Vater könnte ihm eigentlich diese Dinge berichten, aber er versteckt sich und leugnet heute diese Taten, nur um seinen Kindern eine Karriere in gehobener und leitender Position zu ermöglichen.

Stimmt, Ruben Ottliczkys Eltern wissen Bescheid. Falls es heute tatsächlich keine Weisungen, Listen und Kontrollen mehr gibt, seine Eltern wissen, dass es diese gab.

In Spätregen Karriere machen?
WeIß nicht ob ich lachen oder heulen soll.

Ist die erste Karriereprüfung dann der große Realitätsleugnungstest / Lügentest?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. Juni 2014, 13:09 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2014, 20:23
Beiträge: 43
Oooooo, Mensch, ist das heftig.

Und so ist wieder mal deutlich, dass wir noch lange nicht fertig sind um den Machtmissbrauch zu beschreiben.

Tja, klar weiss der Martin Bescheid, hat ja selber auch genug erlebt.

Meine Erfahrung und die von vielen Anderen ist, man soll heftige beschämende Erlebnisse nicht verdrängen,
denn das ist nicht die richtige Manier van Aufarbeitung. Mensch, das Wort finde ich so ekelhaft.
Ist schon was aufgearbeitet worden? Ich wüsste nicht.....

Zeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. Juni 2014, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Zeuge hat geschrieben:
Oooooo, Mensch, ist das heftig.

Und so ist wieder mal deutlich, dass wir noch lange nicht fertig sind um den Machtmissbrauch zu beschreiben.

Tja, klar weiss der Martin Bescheid, hat ja selber auch genug erlebt.

Meine Erfahrung und die von vielen Anderen ist, man soll heftige beschämende Erlebnisse nicht verdrängen,
denn das ist nicht die richtige Manier van Aufarbeitung. Mensch, das Wort finde ich so ekelhaft.
Ist schon was aufgearbeitet worden? Ich wüsste nicht.....

Zeuge


Hi Zeuge, nur zum besseren Verständnis, welches Wort findest du ekelhaft? In welchem Kontext? Steh auf'm Schlauch...

LG,
Anton


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. Juni 2014, 16:27 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2014, 20:23
Beiträge: 43
Anton, das Wort: Auf-ar-bei-tung und auf-ar-bei-ten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. Juni 2014, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Zeuge hat geschrieben:
Anton, das Wort: Auf-ar-bei-tung und auf-ar-bei-ten


Ok, Danke dir. Und was findest du nun ekelhaft daran? ;-)

Im Kontext mit SR ist es ein schwieriges Wort. Meiner Auffassung nach könnte Aufarbeitung mit einem sofortigen und gegenwärtigen Bessermachen beginnen. Sofort!

Ganz easy.

Aufhören mit den Lügen!
Alle repressive Macht aufgeben und sich in demokratischem Mteinander üben. Es gibt Macht, klar, aber man kann demokratisch mit ihr umgehen.
Verantwortung übernehmen!!!
Auch für ehemalige Mitglieder!!
Dass keine Altersvorsorge einkalkuliert wurde, sondern stets alles Geld verpulvert wurde, dafür können ehemalige Mitglieder, die ihren Dienst und ihre Arbeitskraft selbstlos und entgeltlos einsetzten nichts.
Beim gemeinsamen Glauben an Gott sollte es genau um diese Sache gehen, nämlich um den gemeinsamen Glaubensweg und nicht um Profilierungsneurosen Einzelner, die sich besonders auserwählt fühlen.
Alle Manipulationsinstrumente (wie Prophetie) aufgeben....

Fällt Euch noch mehr ein?


Haben die heutigen Vorstandmitglieder nicht ordentliche Berufe in denen sie auf ehrliche Weise Karriere machen können?

Karriere auf der Basis von Lügen ist wenig nachhaltig. Das kann auf Dauer nicht gutgehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 00:05 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2014, 20:23
Beiträge: 43
Anton hat geschrieben:
Zeuge hat geschrieben:
Anton, das Wort: Auf-ar-bei-tung und auf-ar-bei-ten


Ok, Danke dir. Und was findest du nun ekelhaft daran? ;-)

Im Kontext mit SR ist es ein schwieriges Wort. Meiner Auffassung nach könnte Aufarbeitung mit einem sofortigen und gegenwärtigen Bessermachen beginnen. Sofort!

Ganz easy. ;)

Aufhören mit den Lügen!
Alle repressive Macht aufgeben und sich in demokratischem Mteinander üben. Es gibt Macht, klar, aber man kann demokratisch mit ihr umgehen.
Verantwortung übernehmen!!!
Auch für ehemalige Mitglieder!!
Dass keine Altersvorsorge einkalkuliert wurde, sondern stets alles Geld verpulvert wurde, dafür können ehemalige Mitglieder, die ihren Dienst und ihre Arbeitskraft selbstlos und entgeltlos einsetzten nichts.
Beim gemeinsamen Glauben an Gott sollte es genau um diese Sache gehen, nämlich um den gemeinsamen Glaubensweg und nicht um Profilierungsneurosen Einzelner, die sich besonders auserwählt fühlen.
Alle Manipulationsinstrumente (wie Prophetie) aufgeben....

Fällt Euch noch mehr ein?


Haben die heutigen Vorstandmitglieder nicht ordentliche Berufe in denen sie auf ehrliche Weise Karriere machen können?

Karriere auf der Basis von Lügen ist wenig nachhaltig. Das kann auf Dauer nicht gutgehen.



Hallo Anton,

Du sagst es.

Warum mir das Wort Aufarbeitung nicht gefällt?

Weil ich die Bedeutung davon kenne.


Zeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 00:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Zeuge hat geschrieben:

Hallo Anton,

Du sagst es.

Warum mir das Wort Aufarbeitung nicht gefällt?

Weil ich die Bedeutung davon kenne.


Zeuge


Verstehe :-(
Spätregen will halt verdrängen. Sie wollen IHRE Existenz sichern und dabei stören die bösen Ausgefallenen. Wobei, sie würden sie ja alle wieder aufnehmen im Alter.

Übrigens: Ihre Seite (website) steht bei google gerade an zweiter Stelle. Sie besuchen ihre Seite wohl eifrig ;-).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 17:16
Beiträge: 258
Anton hat geschrieben:
Zeuge hat geschrieben:

Hallo Anton,

Du sagst es.

Warum mir das Wort Aufarbeitung nicht gefällt?

Weil ich die Bedeutung davon kenne.


Zeuge


Verstehe :-(
Spätregen will halt verdrängen. Sie wollen IHRE Existenz sichern und dabei stören die bösen Ausgefallenen. Wobei, sie würden sie ja alle wieder aufnehmen im Alter.

Übrigens: Ihre Seite (website) steht bei google gerade an zweiter Stelle. Sie besuchen ihre Seite wohl eifrig ;-).


Das ist legitim, dass eine Gemeinschaft möchte, dass sie in der Öffentlichkeit gut dasteht, keine Frage. Warum auch immer vergessen die SR-Macher aber leider wieder, dass Glaubwürdigkeit erst entstehen kann wenn Worte mit Taten übereinstimmen.

So wertvolle Worte wie...
Reich beschenkt !!!

Reich sein...
In Freude und Fülle leben... Wer möchte das nicht?

Ein Sprichwort sagt:

"Wenn du dich so richtig reich fühlen möchtest, dann zähle all die Dinge auf die du bereits hast
und die du dir nicht mit Geld kaufen kannst.
Denn die wertvollsten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt."

Was uns reich macht ist die Liebe, die Gott uns durch seinen Sohn Jesus Christus schenkt,
das Miteinander, das Lächeln auf unserem Gesicht, die Freude, die wir in uns tragen.

Und das alles wollen wir mit anderen teilen!

Dieser unbezahlbare Reichtum ist es, der unser Leben für immer verändert!
Ein Leben in Freude und Fülle durch Jesus Christus in uns.

Wir sind reich beschenkt!


Werte SR-Vorstände und Leiter,
würdet Ihr Euch tatsächlich so fühlen, dann hättet Ihr keine Angst vor Nachversicherungszahlungen.
Würdet Ihr so leben, dann gäbe es gewiss Menschen, die Euch unterstützen diese große Aufgabe fair und gut zu bewältigen.

Macht mal, was Ihr da aufgeschrieben habt, das wird Euer Leben für immer verändern.
Gebt das auch an jene weiter, die mit doppelten Kisten und dem Einkassieren von vielen Geldern die europäischen Glaubenshäuser ausbeuteten. Mit dieser neuen und richtigen Haltung werden sie bereit sein zu helfen und zurückzugeben. Dann wird zur Selbstverständlichkeit werden, dass sie die Existenz ihrer Schwestern und Brüdern -drinnen wie draußen- helfen sichern möchten. Gewiss, auch sie können ihr Leben noch verändern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. Juni 2014, 14:14 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2014, 20:23
Beiträge: 43
Anton hat geschrieben:

Werte SR-Vorstände und Leiter,
würdet Ihr Euch tatsächlich so fühlen, dann hättet Ihr keine Angst vor Nachversicherungszahlungen.
Würdet Ihr so leben, dann gäbe es gewiss Menschen, die Euch unterstützen diese große Aufgabe fair und gut zu bewältigen.

Macht mal, was Ihr da aufgeschrieben habt, das wird Euer Leben für immer verändern.
Gebt das auch an jene weiter, die mit doppelten Kisten und dem Einkassieren von vielen Geldern die europäischen Glaubenshäuser ausbeuteten. Mit dieser neuen und richtigen Haltung werden sie bereit sein zu helfen und zurückzugeben. Dann wird zur Selbstverständlichkeit werden, dass sie die Existenz ihrer Schwestern und Brüdern -drinnen wie draußen- helfen sichern möchten. Gewiss, auch sie können ihr Leben noch verändern!



Anton, aber sie sind doch reich beschenkt, na ja, das meinen sie.
Reicher als andere Kinder Gottes.

Und jetzt wird Konferenz gefeiert, es wird gesungen und getanzt,
und lecker gegessen und getrunken.

Was will man denn mehr, ja?

Und vergessen sind die Menschen, die raus gedrückt, weg geekelt wurden.
Und vergessen ist der Mann, den man einfach raus geworfen hat.



Zeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum